- Anzeige -

Zwei Haftbefehle nach Ladendiebstahl

Aufmerksamer Zeuge gibt entscheidende Hinweise

SÜDLOHN. Die Polizei in Südlohn hat am Samstag zwei Männer festnehmen können, denen Ladendiebstähle zur Last gelegt werden. Am Fahndungserfolg beteiligt war ein aufmerksamer Zeuge. Er hatte gegen 16 Uhr drei verdächtige Personen im Bereich des NETTO-Marktes an der Eschstraße beobachtet.

Die drei Männer waren mit einem schwarzen Opel Insignia mit polnischen Kennzeichen unterwegs. Als die Beamten eintrafen, saß eine Person in dem Fahrzeug – kurz darauf näherten sich die beiden anderen Männer aus Richtung des Netto-Marktes und machten bei Erblicken des Streifenwagens sofort kehrt und liefen in unterschiedliche Richtung davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten einen der Verdächtigen festhalten – es handelt sich um einen 28 Jahre alten Georgier ohne festen Wohnsitz. Er hatte einen Rucksack mit Beute aus Ladendiebstählen bei sich (Wert der Beute ca. 200 Euro).

Der Zeuge hatte zwischenzeitlich beobachtet, dass die im Fahrzeug sitzende Person einen Müllbeutel entsorgte und anschließend davonfuhr. Der Zeuge übergab den Müllbeutel, in dem sich Tabakwaren im Wert von ca. 500 Euro befanden, den Polizeibeamten. Der Pkw konnte im Rahmen der Fahndung durch die Polizei angehalten und der Fahrer vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich bei dem Festgenommenen um einen 25 Jahre alten Georgier – ebenfalls ohne festen Wohnsitz.

Die beiden Männer, die bereits erheblich wegen Ladendiebstahls in Erscheinung getreten sind, wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Gericht vorgeführt, wo gegen beide Untersuchungshaft angeordnet wurde. Die Ermittlungen zum dritten Täter dauern an. (pd/kre)

Weitere Artikel