Von Mozart bis Coldplay

Im Rahmen des Festival-Sommers 2019 der »musik:landschaft westfalen« spielt das „Ladies String Quartet Bella“ am kommenden Donnerstag (22. August) um 19 Uhr, in der Lohnhalle der ehemaligen Zeche Fürst Leopold in Dorsten ein Streichkonzert unter dem Titel „Classic meets Crossover“.

Die vier Streicherinnen ukrainischer und türkischer Herkunft mit Sitz in Antalya nehmen ihre Zuschauer mit auf eine abwechslungsreiche musikalische Reise. Foto: PF

Dorsten. Längst zur Tradition geworden gastiert die »musik:landschaft westfalen« auch in ihrer diesjährigen Sommersaison in der stillgelegten Zeche Fürst Leopold. Neu aber ist in diesem Jahr die musikalische Besetzung, denn das „Ladies String Quartet Bella“ ist zum ersten Mal im Rahmen des Festivals zu Gast. Die vier Streicherinnen ukrainischer und türkischer Herkunft mit Sitz in Antalya nehmen ihre Zuschauer am kommenden Donnerstag (22. August) mit auf eine abwechslungsreiche musikalische Reise. „Classic meets Crossover“ lautet ihr Programm und beinhaltet neben populären Stücken der klassischen Musik auch Cover-Versionen berühmter Popsongs, dargeboten in einem völlig neuen klassischen Gewand.

Buntes “Crossover”

Angefangen mit dem klassischen Teil, bei dem Werke von Vivaldi, Mozart, Händel oder auch Tchaikovsky dargeboten werden wendet sich das Quartett im zweiten Teil, dem „Crossover-Part“ modernen Stücke der Popgeschichte zu und interpretiert diese auf seine ganz eigene Weise. Evergreens von den Beatles, ABBA und Elvis Presley sind hier ebenso vertreten wie Hits von Bruno Mars, Coldplay oder Andrew Lloyd Webber. Die Zuschauer können sich auf eine facettenreiche Darbietung eines modernen Streichquartetts in geschichtsträchtiger Kulisse freuen. Und dies nicht zuletzt Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten. „In Zeiten knapper Kulturetats bekommt das ‚Private Sponsorship‘ einen immer wichtigeren Stellenwert. Wir freuen uns sehr, dass wir erneut an einem solch fantastischen Konzertort zu Gast sein dürfen und uns in Dorsten die RWW sowie innogy SE unterstützen“, erläutert Dirk Klapsing, Intendant der »musik:landschaft westfalen«, die Notwendigkeit des finanziellen Engagements der Privatwirtschaft für das Zustandekommen des Konzertes in Dorsten.

Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf zum Preis ab 29 Euro bei allen bekannten Eventim- und ProTicket-Vorverkaufsstellen sowie bei der Ticket-Hotline der »musik:landschaft westfalen«, Tel. 02861/7038586, und via E-Mail an info@musiklandschaft-westfalen.de. Das gesamte Festivalprogramm der »musik:landschaft westfalen« ist im Internet unter www.musiklandschaft-westfalen.de abrufbar.