Stadt Borken unterstützt junge Familien

Kostenlose Ausgabe von Windelsäcken und finanzielle Beteiligung bei der Anschaffung von Stoffwindeln.

Windeln sind im Haushalt junger Familien oft der größte Restmüllanteil. Foto: Pixabay

Borken. Wer kennt das nicht? Seit der Geburt des Kindes ist die Restmülltonne immer voll und bis zur Abholung ist es noch lange hin. Um junge Familien mit Kindern bis zu zwei Jahren bei diesem Problem zu unterstützen, hat der Ausschuss für Jugend und Familie auf Antrag der CDU-Fraktion einstimmig folgendes beschlossen:

  • Eltern, deren Kinder ab dem 1. Januar 2019 geboren werden, bekommen einmalig jeweils zwölf kostenfreie Windelsäcke oder alternativ einen Zuschuss in Höhe von 60 Euro zu den Kosten der Anschaffung von Stoffwindeln. Diese Eltern werden künftig über den städtischen Begrüßungsdienst mit entsprechenden Gutscheinen versorgt. Gleiches gilt auch für Kinder, die noch im Dezember 2018 geboren wurden.
  • Eltern, deren Kinder in den Jahren 2017 und 2018 geboren wurden, erhalten entsprechend dem Alter des Kindes die Windelsäcke oder den Zuschuss anteilig.

Rund 800 Borkener Familien, deren Kinder in den Jahren 2017 und 2018 (mit Ausnahme 12/2018) geboren wurden, erhalten in diesen Tagen Post vom städtischen Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport und werden darüber informiert, wie viele Säcke bei der Infozentrale der Stadt Borken kostenfrei abgeholt werden dürfen oder wie hoch der Anspruch auf Zuschuss zur Anschaffung von Stoffwindeln ist. Die Windelsäcke können ausschließlich gegen Vorlage des Originalschreibens abgeholt werden.