Piet & Jana Gertdenken aus Rhade gewannen mit diesem Bild den Wettbewerb „Schlossvermählte 2020“. Foto: Alex Musial, Dortmund

RAESFELD. Jana und Piet Gertdenken aus Dorsten-Rhade sidn die „WSchlossvermählten“ des Jahres 2020. Sie gewannen mit ihrem Bild „Spot an!“, das Hochzeitsfotografen Alex Musial vor dem Eingangsportal der Schlosskapelle machte. Dabei nutzte er geschickt das spotartige Sonnenlicht, das an die Wand fiel. Das Brautpaar aus Rhade

Eine Jury wählte ihre Fotos aus einer Vielzahl an Bildern heraus, die auf www.schloss-trauungen.de eingestellt wurden. Rund 350 Brautpaare gaben sich 2020 das Ja-Wort im Raesfelder Wasserschloss – trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie.

„Für meinen Mann war als gebürtiger Rhader direkt klar, dass er in Raesfeld im Schloss heiraten möchte“, erzählt Jana Gertdenken. „Ich kann ihm da nur zustimmen. Das Ambiente ist einmalig und die Trauung durch die Standesbeamtin war so maßgeschneidert, dass selbst mein 90-jähriger Großvater sagte, dass er eine solch persönliche Trauung noch nie erlebt habe.“ Die Gertdenkens gewinnen ein romantisches Wochenende in Raesfeld: Verwöhnt werden die Schlossvermählten des Jahres 2020 mit einem kulinarischen Erlebnis im Schlossrestaurant Mahl & Meute. Übernachtet und gefrühstückt wird ebenfalls in den Schlossmauern; dazu wird das Siegerpaar von der Akademie Schloss Raesfeld eingeladen.

Auch für Yvonne Groß-Onnebrink und Frank Gudel war klar, dass sie im Schloss Raesfeld heiraten würden. „Als Raesfelder sind wir immer wieder fasziniert von der traumhaften Kulisse des Schlosses mit dem angrenzenden Tiergarten“, sagen die beiden. „Für uns gibt es keinen passenderen Ort für schöne Hochzeitsfotos. Bei unserem Shooting sind durch unseren Fotografen Oliver Knorr eine Vielzahl wunderschöner Erinnerungen entstanden.“ Mit ihrem schönsten Foto „Auf Händen getragen“ haben sie den zweiten Platz erreicht und können sich auf eine Übernachtung im Hotel am Schloss freuen.

Yvonne Groß-Onnebrink & Frank Gudel belegten den 2. Platz. Foto: Oliver Knorr (Hochzeit-Niederrhein)

Den dritten Preis gewinnen Verena & Leonard Uebbing aus Borken. Die beiden punkteten mit ihrem Corona konformen Hochzeitsfoto „Braut & Bräutigam“. Jetzt können sie bei einem großen Hoffrühstück im Vennekenhof auf ihren schönsten Tag im Leben zurückschauen. An diesen Tag erinnert sich Verena Uebbing gerne: „Wir haben uns längere Zeit gefragt, wie eine Trauung im Corona-Jahr sein könnte und uns trotzdem entschlossen, am 25. Juli „Ja“ zu sagen. Es war die richtige Entscheidung, denn zu dem Zeitpunkt gab es schon Lockerungen. Dass uns aber so viele Freunde auf dem Schlosshof jubelnd empfangen, damit hatten wir nicht gerechnet. Es war ein überwältigender Augenblick, als wir aus dem Schlossturm getreten sind.“

Der 3. Preis ging an Verena & Leonard Uebbing aus Borken. Foto: Christian Schwitt (Flying Brüderchen Photography)

Weitere überwältigende Momente sind auf den Fotos im Hochzeitsalbum unter www.schloss-trauungen.de zu sehen. Dort gibt es auch Informationen zum Wettbewerb und zu den Trauungen im historischen Wasserschloss Raesfeld zum Wunschtermin – rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche. (pd/kre)