- Anzeige -

Offene Gärten hinter der Grenze

Gartenbesitzer in Barchem und Ruurlo laden am 7. und 8. Mai zum Besuch ein

ACHTERHOEK. Zwei enthusiastische Gartenliebhaber in Ruurlo und Barchem (NL) laden am Wochenende 7. und 8. Mai wieder zu einem Besuch ihrer Gärten ein. Der Garten der Familie Bannink in Barchem (Lochemseweg 6) ist rund 950 Quadratmeter groß und überzeugt mit geraden Linien und überschwänglich gefüllten Beeten. Gemütliche Sitzplätze und schöne Eckchen laden zum Verweilen ein. Vier Kilometer näher zur Grenze liegt der „Hof te Ruurlo” (Borculoseweg 40). Der 1.100 m² große Garten im Cottage-Style ist durch Mauern und Taxushecken in verschiedene Bereiche eingeteilt und bietet durch viele Gucklöcher wieder neue tolle Einblicke. Eine Besonderheit sind die rund 550 verschiedenen Arten von Funkien (Hosta), die hier zu sehen und zum Teil auch zu erwerben sind. Beide Gärten sind jeweils von 10.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet und bieten Kaffee und Tee an. Sie sind nur beschränkt für Rollstuhlfahrer, Rollatoren, Kinderwagen, etc. zugänglich. Hunde sind nicht erlaubt. (kre)

Weitere Artikel