Foto: Stadt Borken

BORKEN. In den nächsten Tagen werden sie wieder in den Bürgerbüros ausliegen: Die roten Kurshefte der Volkshochschule Borken. Sechs Wochen vor Semesterbeginn präsentiert die VHS ein vielfältiges Kursprogramm, das unter anderem der Entwicklung der digitalen Welt Rechnung trägt. Die hat sich bekanntlich durch die Corona-Pandemie deutlich verändert. Die VHS reagiert darauf mit einer Ausweitung des Bereichs „Digitale VHS“, hat aber auch in anderen Themenfelder einige neue Angebote entwickelt.

Der coronabedingte Lockdown hat in den letzten Monaten eine Vielzahl von Veränderungen im Bereich der digitalen Bildung in Gang gesetzt. So haben beispielsweise digitale Werkzeuge (Tools) zur Kommunikation und Telearbeit schubhaft Einzug in die Haushalte gehalten. Die VHS hatte frühzeitig zusätzliche digitale Angebote zur Verfügung gestellt wie zum Beispiel Office-Kurse via Microsoft Teams durchgeführt, digitalen Content fürs Lernen von zu Hause aus produziert, Sprachunterricht via Zoom angeboten und den ersten VHS-Livevortrag zum Thema Social-Media auf dem eigenen VHS Borken YouTube-Kanal gestreamt. „Die damit gemachten Erfahrungen mit Onlineunterricht, Onlineberatung und der Zuspruch der Kundinnen und Kunden haben uns veranlasst, den digitalen Angebotsbereich weiter auszubauen und die Rubrik Digitale VHS mit in das neue Herbst-Programmheft zu nehmen“, schreiben die Verantwortlichen.

Im Themenbereich „Kulturelle Bildung und Umweltbildung“ setzt Dr. Tanja Panke-Schneider neue Akzente. Sie stieß im Januar als neue pädagogische Mitarbeiterin zum Team der VHS und möchte für beide Fachgebiete jeweils eine neue Reihe etablieren. So wird zum einen in Kooperation mit dem FARB Forum Altes Rathaus Borken und der Musikschule jährlich im Januar der “Dreiklang: Musik – Geschichte(n) – Wein” stattfinden. Mit dem Thema “(Neu-) Entdeckung der Langsamkeit” eröffnet diese Reihe, bei der sich Literarisches, Kulturhistorisches und Künstlerisches mit Musik in beschwingter Wohlfühlatmosphäre genießen lassen.

Zum anderen startet mit dem Slogan der Fridays for Future-Bewegung “Change now – Initiativen stellen sich vor” ein weiteres Format, bei dem verschiedene Initiativen für Nachhaltigkeit über Themen wie plastikfreies Einkaufen und Carsharing-Angebote informieren und diese Themen in großer Runde diskutieren.

Das Printheft wird bis Ende Juli an den üblichen Auslagestellen in Borken, Gescher, Velen, Heiden und Raesfeld erhältlich sein. In den Rathäusern und in der Hauptgeschäftsstelle liegen die VHS-Hefte bereits ab dem 17. Juli 2020 aus. Schon jetzt sind die Angebote online abrufbar unter www.vhs.borken.de. Das Semester beginnt ab dem 31. August. Die Anmeldephase für die Kurse und Veranstaltungen des Programms startet am 4. August. Anmeldungen sind wie gewohnt sowohl online über die Internetseite der VHS, als auch persönlich in der VHS Hauptgeschäftsstelle in Borken sowie in den Bürgerbüros der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen möglich. Coronabedingt werden Kurse im Bereich Wassergymnastik und Eltern-Kind Schwimmkurse verzögert angeboten werden. Diese Kurse werden ab Mitte September auf der Internetseite der VHS www.vhs.borken.de veröffentlicht. (pd/kre)