- Anzeige -

Neues Lied von „Doc Brock“

Erlös aus Ballade ist für SOS-Kinderdorf in der Ukraine bestimmt

BORKEN. Mit seinem fröhlichen Titel „Swingelingding for Europe“ schaffte er es nicht ganz, für den 66. Eurovision Song Contest nominiert zu werden. Doch „Doc Brock“, der singende Mediziner aus Borken, ließ sich davon nicht entmutigen. Mit „Eines Tags“ hat er jetzt eine Art „Carpe diem“-Ballade herausgebracht. Botschaft: Feiere jeden Tag Deines Lebens, egal was er Dir auch bringt!

Die leichte Melancholie des Songs steht im krassen Kontrast zum ironisch-heiteren Vorgänger. Eine bewusste Entscheidung, die vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs fiel. „Ich wollte irgendetwas beisteuern, um die Not der Menschen vor Ort zu mildern“, erklärt Alexander Brock. Da kam ihm die Erinnerung an ein Lied, dass er bereits vor drei Jahren komponiert und getextet hatte. Spontan entschied sich Doc Brock, die Melodie im Rahmen einer neuen Produktion zu veröffentlichen.

Den Gesang steuerte der Chefarzt am Marienhospital natürlich wieder selbst bei. Produziert wurde der Song von Peter Schnell, als Pianist fungierte Prof. Thomas Hufschmidt von der Folkwang Universität der Künste. Er ermöglichte auch die Aufzeichnung des Titels sowie Dreharbeiten im Tonstudio der Essener Hochschule, wo Studioleiter und Toningenieur Arthur Jogerst das Stück abmischte. Das zugehörige Video wurde auf dem Gelände der Zeche Zollverein von Alexes Feelmo gedreht.

Sämtliche Einnahmen aus dem Projekt fließen nun an die SOS-Kinderdörfer in der Ukraine bzw. an Einrichtungen der Organisation in Deutschland, die junge Menschen auf der Flucht aus der Ukraine aufnehmen und unterstützen. Mit einem Mausklick kann jeder Hörer und Zuschauer die gute Tat unterstützen. „Eines Tags“ gibt es auf allen bekannten Plattformen und das Video zum Titel u.a. auf YouTube unter https://www.youtube.com/watch?v=R-HIqgI5Yv4. (pd/kre)

Weitere Artikel