Musikfestival im Schlosspark Velen

Nach dem herausragenden Erfolg von „Klassik am Schloss“ in 2017, ist die Festival-Reihe „musik:landschaft westfalen“ auch in diesem Jahr wieder im Schlosspark Velen zu Gast – und das sogar im Rahmen eines dreitägigen Sommerfestivals.

Das besondere Ambiente im Schlosspark Velen begeisterte bereits im vergangenen Jahr die Festivalbesucher. Foto: MLW

Velen. „In Velen haben wir ein seltenes Ambiente für ein einzigartiges Festival, das bei der Erstauflage die Besucher, Musiker und Organisatoren gleichermaßen begeisterte“, freut sich Dirk Klapsing, Intendant der „musik:landschaft westfalen“ über die Wiederholung der ganz besonderen Parkinszenierung. In 2018 wird vor der traumhaften Kulisse des SportSchlosses Velen sogar an drei Tagen Musik erklingen. Den Auftakt macht am 31. August (Freitag) die Aufführung der „9. Sinfonie“ von Ludwig van Beethoven durch die „Neue Philharmonie Westfalen“, den „M:LW Festival Chor“, Eva Lind (Sopran), Melanie Forderon (Mezzosopran), Philipp Kapeller (Tenor) und Matthias Hoffmann (Bassbariton), unter der Gesamtleitung des Dirigenten Martin Panteleev.

Die „Neue Philharmonie Westfalen“ präsentiert in Velen Beethovens „Neunte“. Foto: NPW

Eine Ode an die Freude

Beethovens „Neunte“ gilt bis heute als eines der besten symphonischen Werke. Im Jahre 1817 erhielt der damals bereits ertaubte Komponist durch die Londoner Symphonic Society den Auftrag für zwei Symphonien. Fast sieben Jahre lang feilte Beethoven an seinem Meisterwerk und mobilisierte schließlich all seine schöpferischen Kräfte, um das arbeitsintensive Stück zu vollenden. Die Uraufführung im Jahre 1824 hinterließ nicht zuletzt aufgrund des eindrucksvollen Finales mit Solistenquartett und Chor, wofür der Komponist einige Strophen aus Schillers „Ode an die Freude“ ausgewählt hatte, nicht enden wollende Begeisterung beim Publikum.

Die „SET Musical Company“ ist für ihre mitreißenden Auftritte bekannt. Foto: PF

„Best of“ der schönsten Musicals

Für den 1. September (Samstag) ist eine „Musical Night“ geplant, die von der „SET Musical Company“ unter der Leitung von Axel Stöber aufgeführt wird. In einem „Best of“ werden die Highlights aus bekannten Musicals, wie „Phantom der Oper“, „König der Löwen“, „Ich war noch niemals in New York“, „Alladin“, „Cats“ und vielen anderen, präsentiert. Die erste „Musical Night“ durch die „SET Musical Company“ wurde 1993 durchgeführt und der Erfolg übertraf die ohnehin schon hohen Erwartungen. Seitdem ist die „SET Musical Company“ mit einem ständig aktualisierten Programm auf Tournee und diente als Vorbild für die in den folgenden Jahren entstandenen Musical-Galas, wobei die musikalische Qualität jedoch einmalig sein dürfte. Jeder gesungene und gespielte Ton ist live. Mittlerweile hat diese Show in weit über tausend Aufführungen Publikum und Kritiker zu wahren Begeisterungsstürmen hingerissen.

„Singen macht Freude und Freunde“

Zum großen „4. Chorfestival“ am 2. September (Sonntag) lädt die „musik:landschaft westfalen“ gemeinsam mit dem Chorverband Westmünsterland alle Chöre der Region zu einem gemeinsamen Chorkonzert- Sonntag. „Singen im Chor macht Freude und Freunde. Musik verbindet und schafft Gemeinschaft“, betont Friedhelm Eberz, Vorsitzender des Chorverbandes Westmünsterland. Beim Chorfestival „Chöre der Region“ im Schlosspark in Velen soll genau die Freude und Vielfältigkeit des Chorgesanges dem Publikum nahe gebracht werden. Zahlreiche Chöre der unterschiedlichsten Art werden in ihren Vorträgen zeigen, wie breit das Spektrum der Chormusik heute ist. Alle Beteiligten hoffen, dass der Musikfunke auf das Publikum überspringt und die Zuhörer begeistert mitsingen lässt. Ab 11 Uhr werden die beteiligten Chöre einen Querschnitt ihrer aktuellen Programme präsentieren – im großen Finale sind alle Gäste gemeinsam mit allen Beteiligten auf der Bühne zum Mitsing-Konzert eingeladen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Hinweis Kartenvorverkauf:

Karten für die beiden Konzerte am 31. August und am 1. September in Velen gibt es bei allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen sowie telefonisch unter Tel. 02861/ 703 8586 und via Mail an info@musiklandschaft-westfalen.de. Das komplette Festivalprogramm der „musik:landschaft westfalen“ ist im Internet unter http://www.musiklandschaft-westfalen abrufbar.