- Anzeige -

Mord im Venn

Krimiautor Georg Bühren liest im Borkener 3ECK

BORKEN. Zum Glück geschehen in der Realität weniger Morde und Verbrechen als in Filmen und Büchern, dennoch ist auch in regionalen Krimis nicht alles erfunden. Es gibt tatsächlich Drogenlabore in stillgelegten Bauernhöfen an der deutsch-niederländischen Grenze wie in “Das Moor schweigt nie”, Achterland Krimi 2020. Und Geldschiebereien, wie sie unlängst in den Panama-Papers nachgewiesen wurden, sind im Zeitalter des Internets auch in der Region möglich (siehe “Mondriaans letzter Baum”, Achterland Krimi 2021).

- Anzeige -

Georg Bühren, lange Jahre Redakteur des Westdeutschen Rundfunks und zuständig für den ARD Radio Tatort, liest am Mittwoch, 27. April, um 20 Uhr im 3ECK (Neutor 3) aus seinen beiden oben genannten Romanen und zeigt, wie nahe manche Details an der Wahrheit liegen.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit der Remigius Bücherei Borken durchgeführt. Der Einlass beginnt um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es wird empfohlen, eine Maske zu tragen. Aufgrund der begrenzten Sitzplätze wird um Anmeldung gebeten unter Telefon 02861/939 665 oder per E-Mail an 3eck@borken.de. (pd/(kre)

Weitere Artikel