„Mobilität Älterer in Borken – was wird gewünscht – was ist möglich?“

Einladung zum 7. Seniorenforum der Stadt Borken am 9. Oktober (Dienstag) von 14 bis 16.30 Uhr im Mölndalsaal der Stadthalle Vennehof. Anmeldung erforderlich!

Foto: Fotolia.de/Monthtly_M

Borken. Unter dem Motto „Mobilität Älterer in Borken – was wird gewünscht – was ist möglich?“ lädt die Stadtverwaltung Borkern zum siebten Seniorenforum am 9. Oktober (Dienstag) von 14 bis 16.30 Uhr, in den Mölndalsaal der Stadthalle Vennehof ein. Zu den Schwerpunktthemen Fußgänger, Radfahrer, Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) und PKW sollen sowohl der aktuelle Stand als auch bestehende Bedarfe mit der aktiven Mithilfe der teilnehmenden Seniorinnen und Senioren aufgezeigt werden. Als Moderatorin wird Barbara Eifert vom Institut für Gerontologie an der Uni Dortmund und wissenschaftliche Beraterin der Landesseniorenvertretung das Seniorenforum begleiten und moderieren.

Ideen einbringen

Im diesjährigen Seniorenforum werden die Senioren aktiv eingebunden. Unter dem Motto „Mobilität Älterer in Borken – was wird gewünscht – was ist möglich“ soll in einem sogenannten „Worldcafe“ eine Art Brainstorming zu dem Thema durchgeführt werden. An vier Tischen – jeweils mit einem Themenschwerpunkt: Fußgänger, Radfahrer, ÖPNV und PKW- sollen die Fragen, Anregungen, Beschwerden, Ideen etc. pp. von den teilnehmenden Senioren auf Stellwänden gesammelt werden. Die Teilnehmenden werden jeweils im Viertelstundentakt die Tische wechseln.

Eine Anmeldung ist zur besseren Planbarkeit der Veranstaltung erwünscht. Die Anmeldung kann per Telefon oder E-Mail erfolgen bei:

– Andreas Kaßner, Tel. 02861/939 321 oder E-Mail: Kassner@borken.de
– Christoph Thies, Tel. 02861/939 159 oder E-Mail: Thies@borken.de

Die Stadtverwaltung freut sich auf viele teilnehmende Senioren.