Foto: AdobeStock

KREIS BORKEN. „MACH mal Pause“ lautet das Thema der ersten Präsenzveranstaltung, zu der die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) im Kreis Borken jetzt eingeladen hatten. Zum Thema referierte die Entspannungspädagogin Frau Christel Büning auf dem Hof Schulze Scholle in Gescher.

Ihr Credo: „Der Arbeits- und Familienalltag lässt nur wenig Pausen zu, aber als Arbeitsunterbrechung erhalten diese unsere Erholungsfähigkeit und helfen uns kraftvoll zu bleiben.“ Kleine Erholungspausen könnten Erschöpfung und Ermüdungssymptomen entgegenwirken. Wie unterschiedlich die kleinen Auszeiten sein können und wie man Körper und Geist entspannen kann, schilderte die Referentin an zahlreichen theoretischen und praktischen Übungen, die an jedem Arbeitsplatz durchgeführt werden können. Dazu gehörte auch „Moving – das kleine Fitnessprogramm für Zwischendurch“.

Zum Treffen selbst gehörten natürlich auch Pausen bei Kaffee, leckerem Kuchen und vielen Gesprächen. Juana Bleker als Vorsitzende der UFH bedankte sich bei Frau Büning für die spannende Auszeit. (pd/kre)