Sie freuen sich über den Start des Kunstsommers im Westmünsterland: (v.l.) Professorin Dr. Nina Gerlach (Rektorin der Kunstakademie Münster), Charlotte Hilbolt, Marvin Wunderlich, Ralf Hartweg (VR-Bank), Justyna Janetzek und Dr. Anne Täubert (VR-Bank). Foto: pd

WESTMÜNSTERLAND. Mit dem neuen Förderprogramm „Kunstsommer Westmünsterland“ unterstützt die VR-Bank Westmünsterland junge Künstler und Künstlerinnen der Kunstakademie Münster. „Künstler brauchen kreative Freiräume. Gerade am Start in die eigene Karriere können Alltagszwänge die ersten Schritte außerhalb der Kunstakademie zur Herausforderung werden lassen“, macht Dr. Carsten Düerkop, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank, bei der Vorstellung des Förderprogramms deutlich. „Unsere Sommerstipendien sollen helfen, intensiv an eigenen Ideen arbeiten zu können und eine freie Auseinandersetzung mit künstlerischen Themen zu ermöglichen“.

Zu den ersten drei Stipendiaten gehört die Malerin und gebürtige Ramsdorferin Charlotte Hilbolt. Außerdem kommen die Bildhauerin Justyna Janetzek (geboren in Klosterbrück, Polen) und der aus Versmold stammende Maler Marvin Wunderlich in Genuss der Förderung. Den Sommer über werden Werke der jungen Künstler im Westmünsterland präsentiert. Informationen und Arbeitsvideos aus den Ateliers der Stipendiaten stehen in den Filialen und im Internetauftritt der Bank zur Verfügung.

Der „Kunstsommer“ soll darüber hinaus das Westmünsterland und die professionelle, junge Kunst langfristig stärker miteinander verknüpfen und auch die bedeutende Rolle der Kunstakademie Münster würdigen. (pd/kre)