Kindertagespflege in Heiden

Sechs Frauen tauschten sich mit Bürgermeister Voßkamp aus

HEIDEN. Schon seit Jahren suchen die Heidener Kindertagespflegepersonen nach einem geeigneten Raum für ein wöchentliches Spielgruppentreffen. Ziel solcher Zusammenkünfte ist, dass die betreuten Kinder auch die anderen Betreuerinnen und Kinder im Ort kennenlernen, um bei einem Ausfall die Betreuung weiter zu gewähren. Da eigene Bemühungen bislang erfolglos geblieben sind, haben die Verantwortlichen jetzt das Gespräch mit Bürgermeister Dr. Patrick Voßkamp und dem Leiter des Heidener Ordnungsamtes, Christian Richters, gesucht. Aber nicht nur darum ging es in dem offenen Meinungsaustausch – gleich eine ganze Reihe von weiteren Themen hatten die die zurzeit sechs in Heiden aktiven Frauen mitgebracht.

- Anzeige -


Neben der Raumsuche ging es auch um mehr Spielgeräte für Kinder im Alter von unter drei Jahren auf den öffentlichen Spielplätzen, um die finanzielle Anerkennung der Tätigkeit durch die Gemeinde und um die Akquise von weiteren Kindertagespflegepersonen. Die Gemeinde sicherte zu, bei der Suche nach einem geeigneten Raum behilflich zu sein. Unter dem Stichwort “Betreuungsangebote” sollen zudem auf der Homepage der Gemeindeverwaltung die entsprechenden Informationsseiten des Kreises verlinkt werden. Zudem soll auf der Heidener Facebook-Seite regelmäßig über die Aktionen der örtlichen Kindertagespflegepersonen berichtet werden. Die Anregungen in Sachen Spielplätze werden – soweit möglich – bei den weiteren Spielplatz-Planungen berücksichtigt.


Derzeitig werden 30 Kinder aus Heiden im Rahmen der Kindertagespflege betreut. Das Jugendamt des Kreises Borken ist dabei für die Beratung, Begleitung und Vermittlung von Betreuungsverhältnissen in der Kindertagespflege zuständig. Es sucht fortlaufend Personen, die sich für diese Tätigkeit interessieren. Kindertagespflegepersonen betreuen Kinder in kleinen Gruppen in einer familienähnlichen Atmosphäre. Sie arbeiten selbstständig und kooperieren eng mit dem Jugendamt sowie dessen örtlich zuständiger Fachberatung. Ausführliche Informationen zum Thema gibt es im Internet unter https://kreis-borken.de/kindertagespflege. Für Fragen und ein persönliches Gespräch stehen Heike Banken als Fachberaterin aus der Abteilung Kindertagespflege des Kreisjugendamtes für Heiden (E-Mail: h.banken@kreis-borken.de, Telefon: 02861/6815260) sowie auch die derzeit in Heiden tätigen Kindertagespflegepersonen in Heiden auf Anfrage gerne zur Verfügung. (pd/kre)

Weitere Artikel