In die Kiste, fertig, los!

Erstes Borkener Seifenkistenrennen am 8. September (Sonntag) auf der Otto-Hahn-Straße.

Kjell Verwendell hat schon mal probeweise in der von Michael Pestilens (li.) gebauten Seifenkiste platz genommen – „Profi-Wesch“-Geschäftsführerin Britta Schepers ist auf die Teilnahme des Teams am Rennen gespannt. Foto: V. Rickert

Borken. „Es soll ja auch nach selbstgebaut aussehen“, betont Britta Schepers beim Anblick der „Wesch“-Seifenkiste und lacht. Die Geschäftsführerin von „Profi Wesch“ und ihre Mitarbeiter freuen sich schon auf den 8. September. Denn im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags zum Stadtfest wird an der Otto-Hahn-Straße das erste „Borkener Seifenkistenrennen“ stattfinden, bei dem auch ein „Wesch“-Team mit dem Gefährt Marke Eigenbau an den Start geht.

Teilnahme ab sieben Jahren möglich!

Noch bis zum 4. September können sich alle Rennfahrer ab sieben Jahren für das Event anmelden, das am 8. September um 11 Uhr beginnt. Die Seifenkisten werden in drei Kategorien unterteilt. In den einzelnen Rennklassen (Klasse 1: Junior, 7 bis 14 Jahre, maximal 110 Kilogramm; Klasse 2: Senior, ab 15 Jahren, maximal 160 Kilogramm; Klasse 3: Fun, ab 18 Jahren, maximal 200 Kilogramm) werden sowohl die schnellsten Seifenkisten ermittelt, wie auch die ausgefallensten Designs prämiert. Gestartet wird von einer speziellen Startrampe aus, von dort aus geht es weiter über die mit Strohballen gesäumte Rennstrecke. Die Teilnahme ist nicht nur mit einer eigenen Seifenkiste möglich, es besteht auch die Option, sich eine Seifenkiste auszuleihen. „Zudem ist uns zu Ohren gekommen, dass auch Badewannen oder Dinosaurier auf die Rennstrecke gehen“, so Britta Schepers.

Jetzt anmelden!

Alle weiteren Informationen zum ersten Borkener Seifenkistenrennen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet man im Internet unter www.otto-hahn-strasse.de/seifenkistenrennen. (vr)