Auf der Leipziger Buchmesse 2019feierte der Borkener Autor und Illustrator Kai Renners sein Debüt. Foto: Renners Media

Borken. Sie heißen „Sheriff Peng“, „Nixiecat“, „die kleine Fliege Zappelbein“, „Schlaf schön. – Nö!“ oder auch „Der magische Trotz“, und sorgen aktuell bei vielen Kindern für strahlende Gesichter: seitdem Kai Renners im Oktober 2019 auf der Frankfurter Buchmesse mit insgesamt elf Titeln sein Debüt feierte, hat sich schnell gezeigt, dass der Borkener Autor und Zeichner mit seinen Büchern den Nerv von Kindern sowie auch Erwachsenen getroffen hat. Inzwischen sind seine Veröffentlichungen nicht mehr nur online sondern auch in zahlreichen Buchhandlungen vertreten. „Es freut mich natürlich sehr, dass die Geschichten so gut angenommen werden“, berichtet Kai Renners, der bereits als Kind gerne gezeichnet hat.

Kreativer Kopf

Der ausgebildete Fotograf, Zeichner und Geschichtenschreiber wirkte in den vergangenen Jahren an verschiedenen Trickfilmprojekten, wie unter anderem „Lars, der kleine Eisbär“ mit, bis er schließlich den Schritt wagte, seinen eigenen Verlag „Renners Media“ zu gründen. „Über die Jahre hinweg habe ich so viele Ideen gesammelt und Charaktere entworfen, denen ich nun Raum geben wollte. Als kreativer Kopf war ich schon immer bemüht darum, eigene Sachen auf den Markt zu bringen“, so der 40-Jährige und ergänzt: „Bei meinen Geschichten handelt es sich um alltägliche Situationen aus dem Familienleben, die wohl jede Familie mit kleinen Kindern kennt. So finden sich nicht nur die Kinder, sondern auch Erwachsene in den Erzählungen wieder.“ Auch seitens von Erziehern und Lehrkräften habe er eine sehr positive Resonanz erhalten, erzählt der Verlagsinhaber, der bei der Umsetzung seiner Ideen von einem kleinen Verlagsteam, bestehend aus Autoren, Kinderbuchlektoren, Grafikern und Illustratoren, unterstützt wird.

Für Kinder und Eltern

Die Geschichten eignen sich für Kinder ab drei Jahren zum Vorlesen und zum Selberlesen ab sechs Jahren. Sie nehmen unmittelbar Bezug auf die Erfahrungswelt von Kindern und erzählen von einem Alltag, der nicht grau, sondern kunterbunt und herrlich verrückt ist. Altersgerecht, farbenfroh und phantasievoll inszeniert bieten die Helden spielerisch Identifikationsmöglichkeiten für Kinder. „Mir war es wichtig, dass in jeder Geschichte auch eine kleine Botschaft steckt – und das ganz ohne erhobenen Zeigefinger“, erläutert Kai Renners.

Neues im Herbst

Ergänzend zu den Kinderbüchern gibt es bei „Renners Media“ auch Freundebücher, die teilweise auf den Kinderbuchtiteln basieren. In Borken erhältlich sind die Freunde- und Kinderbücher bei allen Buchhandlungen, der Buchhandlung Franz Eggers, Johanniterstraße 28 sowie beim HALLO Magazin, Ramsdorfer Postweg 34. Weitere Informationen zu den Geschichten gibt es unter anderem auch bei „Instagram“, „Facebook“ im Internet unter www.rennersmedia.de. Fans der Bücher dürfen sich übrigens freuen: „Für Herbst dieses Jahres sind einige Neuerscheinungen geplant, darunter Fortsetzungen aber auch ganz neue Geschichten“, kündigt Kai Renners an. (vr)

Bei uns erhältlich!

Alle Bücher des Verlags “Renners Media” können Sie beim HALLO Magazin, Ramsdorfer Postweg 34 in Borken, werktags zwischen 9 und 15 Uhr, erwerben.