Grünes Licht für „Leader“-Projekte

Im Rahmen der LAG Sitzung in der "Leader"-Region „Bocholter Aa“ wurden sieben weitere Projekte genehmigt.

Foto: Leader-Region "Bocholter Aa"

Kreis Borken. Die zentrale Aufgabe der „Lokalen Aktionsgruppe“ (kurz LAG) ist die Auswahl und Genehmigung der Projekte, die innerhalb einer „Leader“-Region umgesetzt werden sollen. Während ihrer Sitzung in der Burg Ramsdorf Mitte März erfüllten die Mitglieder der LAG der „Leader“-Region Bocholter Aa ihre Kernaufgabe besonders gut, denn es wurden sieben neue Projekte genehmigt und somit auf den Weg gebracht, darunter auch einige im HALLO-Verbreitungsgebiet:

„Mobiles Museum Landvermessung früher und heute!“

Die Themen „Flurbereinigung und Landvermessung im Wandel der Zeit“ sollen im Rahmen dieses Projektes mithilfe eines Kofferanhängers in Form eines mobilen Museums einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das mobile Museum kann in allen Kommunen und auch speziell an Schulen Halt machen, so dass ein regionaler Mehrwert zu erkennen ist.

„Biodiversität – Grüner Faden durch die „Leader“-Region“


Inhalt und Ziel des zweijährigen Projektes ist die Schaffung eines kommunal zusammenhängenden grünen Korridors zur Förderung der Biodiversität in der gesamten Region Bocholter Aa. Im Sinne eines Pilotprojektes wird dabei konzeptionell ein interkommunales Umsetzungs- und Pflegekonzept erarbeitet, welches über den Durchführungszeitraum des Projektes hinaus weiterhin kooperativ betrieben werden soll. Die im Projekt gewonnenen Erkenntnisse sollen zudem der Übertragbarkeit und Anwendung auf weiteren Flächen dienen. So sollen Anreize für Grundstückseigentümer zur Umsetzung auch auf privaten Fläche geschaffen werden.

„Barrierefreie E-Mobilität in der „Leader“-Region Bocholter Aa“


Für mobilitätseingeschränkte Menschen soll es mithilfe der E-Mobilität und ehrenamtlichen Helfern wieder möglich werden, Unternehmungen und Ausflüge in die Umgebung zu machen. Zu diesem Zweck sollen für sieben Einrichtungen in den Kommunen Bocholt, Borken und Velen insgesamt zehn E-Dreiräder, Parallel Tandems bzw. Rollfietsen angeschafft werden.

„Generationen in Bewegung“

Das Altenheim Haus St. Walburga in Ramsdorf möchte für seine Bewohner, aber auch den Kindern der beiden angrenzenden Kindergärten und weiteren interessierten Besuchern, professionelle Bewegungsgeräte in seinem Sinnesgarten zur Verfügung stellen. Der Sinnesgarten ist barrierefrei zu erreichen und auch für die Öffentlichkeit frei zugänglich.

„Aufbau eines regionalen Wertschöpfungsraumes im Bereich Ernährungs- und Landwirtschaft im Münsterland“

Langfristiges Ziel ist die nachhaltige Versorgung der in der Region lebenden Menschen mit regionalen Lebensmitteln. Dafür wird eine Zusammenarbeit aller in der Region wirtschaftenden Betriebe und Initiativen aus dem Lebensmittel- und Ernährungsbereich angestrebt. Zudem sollen die Verbraucher über den Aufbau einer Bürgeraktiengesellschaft aktiv an der Entwicklung beteiligt werden.

Weitere Informationen findet man im Internet unter www.region-bocholter-aa.de. Interessierte können sich zudem beim Büro „projaegt“ melden (E-Mail: regionalmanagement@leader-bocholter-aa.de oder Tel. 02561/9171690).