Fläche zum Bäumepflanzen gesucht

Die internationale Jugendorganisation "AYUDH Europe" hat sich im letzten Jahr zum Ziel gesetzt, innerhalb der nächsten drei Jahre in Europa 1000 Bäume zu pflanzen und sucht dafür eine Fläche in Borken.

Foto: Pixabay/smellypumpy

Borken. „AYUDH Europe“ ist eine Jugendbewegung, die junge Menschen zwischen 15 und 30 Jahren dazu ermutigt, zu einer friedlichen und nachhaltigen Welt beizutragen und sich für Toleranz, Solidarität und globale Verantwortung einzusetzen. Im letzten Sommer ist so die Kampagne „Trees for Peace“ entstanden, welche sich zum Ziel setzt, in drei Jahren in Europa über 1000 Bäume zu pflanzen. Trees for Peace ist mehr als eine Baumpflanzkampagne, sie kombiniert konkrete Klimaschutzmaßnahmen mit Bildung für einen nachhaltigen Lebensstil und fördert gleichzeitig eine Gemeinschaft junger Europäer, die etwas bewegen wollen. Von Lissabon über München bis Kopenhagen – in zehn europäischen Ländern treffen sich die Freiwilligen, um gemeinsam zu pflanzen.

„Wir glauben, dass das Pflanzen von Bäumen ein guter Weg ist, Menschen zusammenzubringen, Gemeinschaft zu erleben und ein Gefühl von globaler Verantwortung in jungen Menschen zu stärken. Sie kann Jugendliche aus allen Bereichen dazu motivieren, aktive Bürger zu sein, und sie zusammenbringen, um eine nachhaltigere und friedlichere Zukunft aufzubauen.“ Robert Westmore, Trees for Peace Koordinator

Weil sie gemeinsam mehr erreichen können, arbeitet „AYUDH Europe“ mit der Initiative „Plant for the Planet“ zusammen und trägt zum Ziel bei, weltweit eine Billion Bäume zu pflanzen. Die Kampagne konzentriert sich auf das Pflanzen von einheimischen europäischen Wald- und Obstbäumen, die entweder auf dem europäischen Kontinent heimisch oder eingebürgert sind.

Bäume werden gespendet

Um dies auch in Borken zu realisieren, sucht AYUDH zusammen mit Stephan Botschen, Geschäftsführer von OBI Borken, eine Fläche in oder um Borken, auf der ein kleines Wäldchen entstehen kann. Die Fläche sollte mindestens 1000 Quadratmeter umfassen, wenn möglich auch deutlich mehr. “ Ich finde es toll, wenn junge Menschen sich in solch einer Form für den Klima- und Umweltschutz einsetzen und ich möchte deshalb die Bäume für diese Aktion spenden. Der Kreis Borken ist eine recht waldarme Gegend und jeder neu gepflanzte Baum ist eine Bereicherung für Mensch und Natur. Ich könnte mir auch gut eine Mischung aus Bäumen und einer Wildblumenwiese vorstellen. Gerade für die Insekten und damit auch für die Vögel ist das wünschenswert“, so Stephan Botschen.

Wer bereit ist, eine geeignete Fläche für den guten Zweck zur Verfügung zu stellen, kann sich direkt an Stephan Botschen wenden unter Tel. 02861/937110.

Weitere Informationen zu „AYUDH“ gibt es im Internet unter www.ayudh.eu und zur Kampagne „Trees for Peace“ unter www.trees4peace.eu.