Das Lehrschwimmbecken in Gemen ist wieder freigegeben. Foto: PD

Borken. Die Stadt Borken freut sich, dass das Lehrschwimmbecken in Gemen ab sofort wieder genutzt werden kann. Das Becken wurde in denletzten Wochen wieder befüllt und beheizt. Die anschließende mikrobiologische Beprobung, die Feineinstellung der Wasserhygiene sowie Sicherheitstests der Ablaufgitter haben stattgefunden, sodass das Becken wieder freigegeben werden kann.

Zum Hintergrund:

Im Sommer 2019 wurden an den Filterbehältern Haarrisse entdeckt. Um weitere Schäden zu vermeiden, wurde das Becken gesperrt. Die Stadt hatte unmittelbar nach Bekanntwerden eine Fachfirma beauftragt, die Schäden zu beseitigen. Bei der aufgrund von Lieferschwierigkeiten verzögerten Montage der Filterbehälter wurde bekannt, dass neben den bisher vorgesehenen Austausch der Installationsleitungen und Filter auch noch für den Betrieb wichtige Absperrventile defekt waren. Neben der Erneuerung dieser Ventile wurden weiterhin die Ablaufgitter im Becken ausgetauscht und entsprechende Fliesenarbeiten durchgeführt.

Die Kosten für die durchgeführten Maßnahmen betragen circa 80.000 Euro. (pd/vr)