Foto: AdobeStock

BORKEN. Derzeit findet eine von privater Seite initiierte öffentliche Suche nach Eberhard Wächter statt. Bereits gestern (12. Juli) wurde eine Vermisstenanzeige bei der Polizei erstattet. Das meldete heute nachmittag die Pressestelle der Kreispolizei. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand wurde der vermisste 74jährige Borkener in unregelmäßigen Abständen durch einen Bekannten besucht. Dieser Bekannte habe angegeben, dass er den Vermissten schon am Dienstag, dem 07. Juli, nicht mehr in dessen Wohnung angetroffen habe.

Derzeit bestehen laut Polizei keine konkreten Anhaltspunkte für eine Fremd- und/oder Eigengefährdung. Zudem hat sich der Vermisste in der Vergangenheit häufiger für mehrere Tage von zu Hause entfernt, ohne jemanden darüber zu informieren. Da eine Gefährdung aber nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann, führt die Polizei Ermittlungen durch und bittet um Hinweise zum Aufenthaltsort an den Polizeiruf 110.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben: ca. 175 cm groß, korpulent, Bart (“Kaiser-Wilhelm-Bart”), graue kurze Haare, Brille. Er hat einen Rollator dabei und trägt vermutlich eine braune Lederjacke. (pd/kre)