Eine Pilgerin flüstert einer Skulptur des Reittieres von Shiva (Nandi) ihre Wünsche. Foto: Maria-Christine Kramer

BORKEN. Die Volkshochschule Borken lädt am Dienstag kommender Woche (15.6.) zu einem Bildvortrag über Nepal ein. Beginn ist um 19.30 Uhr, Vortragsort das VHS Forum an der Heidener Straße 88. Die Referentin Maria-Christine Kramer, die im Sommer 2018 für drei Monate in einer hinduistischen Gastfamilie in dem wunderbaren Land am Rande des Himalaya-Gebirges lebte, berichtet in diesem reich bebilderten Vortrag über das vielschichtige hinduistische Gesellschaftssystem Nepals. In vielen kleinen Episoden unter Titeln wie “Wie Ganesha zu seinem Elefantenkopf kam”, “Warum die Göttin Sati aus Trotz ins Feuer sprang”, “Respekts- und Ehrerweisungen und das Kastensystem”, “Ein Pilgertag mit Hindu-Frauen”, “Die Verbrennungsstätten am Pashupatinath-Tempel (UNESCO Weltkulturerbe)” nimmt sie das Publikum mit auf einen Spaziergang durch die Welt bunt schillernder Basare bis hinauf in den hinduistischen Götterhimmel.

Anmeldungen sind unter www.vhs.borken.de möglich. Karten zum Preis von 6 Euro gibt es aber auch an der Abendkasse. Zur Teilnahme ist ein Nachweis über eine tagesaktuellen (48 Stunden) negativen Corona-Schnelltests, die zweifache Covid-19-Impfung (plus 14 Tage) oder einer Corona-Genesung (nicht älter als 6 Monate) mitzubringen. (pd/kre)