Bau des Aa-Radweges beginnt in der nächsten Woche

Demnächst wird es für Fahrradfahrer noch einfacher sein, von Borken nach Gemen zu kommen. Grafik: Stadt Borken

Borken. Die Stadt Borken startet nun mit einem wichtigen Bestandteil der innerstädtischen Radverkehrsplanung. Der Bau des Aa-Radweges mit Hochwasserschutzwand soll nun am kommenden Montag (8. April) beginnen. Für die meisten Bürger wird diese Baumaßnahme zunächst jedoch kaum wahrnehmbar sein. Die bauausführende Firma will mit der Baufeldfreimachung am Gewässer beginnen. Später wird dann am Straßenrand „Nordring“ ein Kran aufgestellt werden.

Erster Bauabschnitt am Nordring

Als erster Bauabschnitt wird die Betontragkonstruktion des Radweges im Bereich des Nordrings bis zum Gebäude der WohnBau, Im Piepershagen, unter anderem mit einer Unterquerung der Brücke „Nordring“ hergestellt; anschließend erfolgen die Wegebauarbeiten. Parallel dazu wird auch die Hochwasserschutzwand entlang des WohnBau Gebäudes in Ortbetonbauweise hergestellt.

Die Baukosten der beiden Baumaßnahmen belaufen sich auf rund 800.000 Euro. Bis spätestens Ende November soll die Baumaßnahme als Bestandteil der aktuellen Radverkehrsplanung ausgeführt sein. Das Bauende ist für Ende September vorgesehen.