Das neue zusätzliche Container-Büro am Eingang der Ausländerbehörde. Auf dem Bild v.li.: Andreas Brinkhues (Leiter der Ausländerabteilung der Kreisverwaltung), Ute Smok (Mitarbeiterin in der Ausländerbehörde), Landrat Dr. Kai Zwicker und Lena Uphues (Mitarbeiterin in der Ausländerbehörde). Foto: pd

Kreis Borken. Die Ausländerbehörde der Borkener Kreisverwaltung nimmt heute (Montag, 11. Mai) wieder den Publikumsverkehr auf. Zu den gewohnten Öffnungszeiten montags, dienstags und freitags zwischen 8 und 12 Uhr sowie donnerstags zwischen 8 und 16 Uhr kann die Ausländerbehörde in Borken ohne vorherige Terminanmeldung aufgesucht werden. Um die aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten und die Besucherinnen und Besucher sowie Beschäftigten im Kreishaus zu schützen, wurden die Räumlichkeiten am Eingang der Ausländerbehörde provisorisch um ein Container-Büro als Zugangs- und Warteraum erweitert. Zudem wurde die Wegführung angepasst. Der Zugang zur Ausländerbehörde erfolgt nun ausschließlich über den Beschäftigtenparkplatz der Kreisverwaltung. Die Wege sind entsprechend ausgeschildert. Der Haupteingang steht dafür nicht zur Verfügung.

Alle Besucherinnen und Besucher sind während des Aufenthalts verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Für die Einhaltung der Hygienemaßnahmen stehen Desinfektionsspender zur Verfügung.