Auf die Stöcke, fertig, los!

"VR-Bank FunCup" im Eisstockschießen am 7. Dezember (Samstag) auf dem Marktplatz in Borken.

Auch in diesem Jahr lädt die VR-Bank zu dem beliebten Turnier auf der Eisfläche in Borken ein. Foto: PD

Borken. Es geht zwar ums Eisstockschießen – bei dem “VR-Bank FunCup” geht es aber immer lustig locker statt stocksteif zu. Auch in diesem Jahr lädt die VR-Bank zu dem beliebten Turnier auf der Eisfläche in Borken ein. Am 7. Dezember (Samstag) ist es wieder soweit und der Cup geht in die sechste Runde. In der Zeit von 14 bis circa 21 Uhr gehört die „Eisfläche“ den Sportlern im Eisstockschießen. Der Cup ist auch in diesem Jahr wieder fester Bestandteil von „Borken eisgekühlt“.

„Die Mannschaften können sich der sportlichen Herausforderung stellen“, so Thomas Blanke von der VR-Bank in Borken. „Im Vordergrund steht der Spaß und das Erleben eines interessanten Tages in der Gemeinschaft. Wir freuen uns auf viele Anmeldungen und schon heute auf ein spannendes Turnier mit hochmotivierten Spielern und eindrucksvollen Begegnungen“, fügt er hinzu.

Wer wird sechster FunCup-Gewinner und erhält den Wanderpokal?

Teilnehmen können Teams aus (Ausbildungs-) Betrieben/Unternehmen, Schulen, Vereine, Nachbarschaften, Freundeskreise, Schützenvereine, Thekenmannschaften, Kegelclubs, … Ein Team besteht aus mindestens vier und maximal sechs Spielern im Alter ab 16 Jahren. Über 120 Teilnehmer haben im letzten Jahr mitgemacht – und diese Marke wird wohl auch in diesem Jahr wieder erreicht.

Wieder dabei: der 5. Eisstock als Joker

Für noch mehr Spannung in den Vorrunden sorgt der „5. Eisstock”. Dieser kann die Punktewertung nochmals ordentlich durcheinander wirbeln. Wann das Team diesen Joker einsetzt, kann es strategisch oder spontan entscheiden. Den Siegern des Turniers winken attraktive Preise. Für die Teilnahme am Turnier wird im Vorfeld eine Startgebühr in Höhe von 20 Euro pro Team fällig. Da das Teilnehmerfeld jedoch begrenzt ist, wird um rechtzeitige Anmeldung unter www.vrbank-wml.de/funcup gebeten. Anmeldeschluss ist spätestens der 1. Dezember dieses Jahres.

Die teilnehmenden Mannschaften statten sich selbst mit Trikots, Mützen oder anderen (gerne auch überaus kreativen) Erkennungsmerkmalen aus. „Es wird wieder einen „Kreativ-Preis“ geben“, so Blanke. Die Mannschaft die das kreativste, ausgefallenste oder einheitlichste Outfit trägt, erhält einen Sonderpreis. Die Wertung nimmt eine Jury aus Besuchern des FunCups und VR-Bank-Mitarbeitern vor.

Auch Besucher sind zu diesem Event von „Borken eisgekühlt“ herzlich willkommen.