Downloaden, ausdrucken, auschneiden und ins Fenster kleben. Die WDR-Aktion "#herzleuchten" will ein Zeichen der Solidarität setzen. Foto: kre

NRW. Die elf WDR-Landesstudios wollen mit einer gemeinsamen Programmaktion ein Zeichen der Solidarität in der Corona-Krise setzen. Sie rufen ihre Zuschauer, Zuhörer und User dazu auf, sich eine Herzschablone ins Fenster zu stellen oder ans Fenster zu kleben und eine Kerze oder ein Licht dahinter zu stellen – „als Zeichen für alle, die gerade zu Hause bleiben und so helfen, die Herausforderungen dieser Zeit gemeinsam zu meistern“, schreibt der WDR. Wer Teil der Mitmachaktion #herzleuchten werden möchte, findet die Schablone und weitere Infos hier: www.wdr.de/k/herzleuchten

„Das Herz soll zeigen: Wir sind viele und wir sind solidarisch – mit Menschen, die das Coronavirus schon haben oder die befürchten, dass sie eine Infektion nicht so leicht wegstecken“, sagt Gabi Ludwig, Chefredakteurin der Landesprogramme im WDR. „Wir sagen damit aber auch Danke an all die engagierten Beschäftigten in Krankenhäusern, in Supermärkten und an vielen anderen Stellen.“ Ein sichtbares Zeichen der Solidarität könne auch Hoffnung machen „Vielleicht bleibt nach der Corona-Krise ja auch etwas Positives – ein stärkerer Zusammenhalt in der Gesellschaft“, so Gabi Ludwig.

Alle WDR-Lokalzeit-Ausgaben berichten heute (23.03) ab 19.30 Uhr in Fernsehen, Hörfunk und Online über die Aktion. (pd/kre)