66 aus 127

"IDEALE Kurzfilmfestival" in Borken

Anne Büning vom FARB (li.) und Corinna Endliche vom kult freuen sich über die vielen Einsendungen zum "IDEALE Kurzfilmfestival". Foto: Kreis Borken

Kreis Borken. Am Wochenende 31. August und 1. September ist es wieder soweit – das „IDEALE Kurzfilmfestival“ zeigt in Borken Kurzfilme, die Schulklassen aus der Region, Laien und Profis zum Motto „Mein idealer Tag“ gedreht und eingereicht haben. Die Resonanz war sehr groß: Mit 127 Filmbeiträgen, die in der Zeit von Mitte November 2017 bis Ende Mai 2018 im „kult“ eingegangen sind, haben die Veranstalter – das kult Westmünsterland und das FARB (Forum Altes Rathaus Borken) – nicht gerechnet. Im Auftaktjahr des Festivals 2016 waren es knapp über 90 Kurzfilme, die es zu beurteilen gab.

Nicht jeder der 127 Beiträge kann nun einen Sendeplatz im Festivalprogramm finden – eine Vorjury aus Mitarbeitern des kult und des FARB sowie mit Dr. Nikolaus Schneider von der VHS Ahaus sichtete über zwei Tage alle Einsendungen und achtete dabei insbesondere auf die Umsetzung des Mottos und auch auf die Einhaltung der Regularien: Filme, die eine Länge von 15 Minuten überschreiten, konnten leider nicht berücksichtigt werden. Das traf auf sieben Einsendungen zu.

„Die Vorjury hat es sich nicht leicht gemacht, da alle jungen Filmemacher sehr engagiert und ambitioniert an das Thema herangegangen sind“, berichtet kult-Leiterin Corinna Endlich. „Es gibt filmische Experimente, kluge Gruppenarbeiten, visuell sehr reizvolle Profibeiträge und inhaltsstarke Einzelarbeiten.“

66 Kurzfilme haben es nun in das Programm geschafft. Diese stellen sich am IDEALE-Wochenende dem Wettbewerb und der Beurteilung durch eine Profijury, der zum Beispiel auch ein Vertreter der Filmwerkstatt Münster angehört, die bereits festivalerprobt ist. „Wir waren überrascht über den starken Aktualitätsbezug, den ein Großteil der Filme aufweist – der ideale Tag hat für viele junge Menschen mit ihnen persönlich zu tun, gerade aber auch mit politischen Situationen in der Welt“, unterstreicht Corinna Endlich den Eindruck der Jury. Die Filmemacher sind zwischen 18 und 34 Jahre alt. „Damit erfüllen wir unseren Bildungsauftrag, ein Kulturangebot zu schaffen, mit dem die junge Generation sich auseinandersetzt“, betont Anne Büning vom FARB.

Das Kurzfilmfestival ist eine Kooperation zwischen dem kult Westmünsterland und dem FARB – Forum Altes Rathaus Borken. Erneut werden die Filme in Borken ausgestrahlt. Da sich das FARB noch in der Umbauphase befindet, dient das Forum auf Zeit in der Wilbecke als Kino-Location. Als weitere Partner konnten erneut das Kinocenter Borken sowie die Filmwerkstatt Münster gewonnen werden. Das Programm beginnt am 31. August (Freitag) um 18 Uhr, am 1. September (Samstag) um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei. Nähere Informationen zum Programm gibt es unter http://www.ideale-kurzfilmfestival.de.

- Anzeige -