Grafik: pd

BORKEN. Angehende Pianisten sind bei Veranstaltungen der Musikschule Borken am 13. und 14. November in der Aula des Gymnasiums Remigianum zu hören. Am Samstag, 13.11. ab 10 Uhr wird der 6. Borkener Klavierwettbewerb ausgetragen. Einen Tag später gibt es das beliebte Preisträgerkonzert, Beginn dann um 18 Uhr. Alle Wertungsvorspiele sind öffentlich, ebenso die Preisverleihung und das Preisträgerkonzert am Sonntag. Der Eintritt ist frei, es ist ein 3G-Nachweis erforderlich.

Beim Klavierwettbewerb gibt es in diesem Jahr erstmals eine Kammermusik-Wertung, für die sich die jungen Pianistinnen und Pianisten gemeinsam mit ihren Instrumental- oder Gesangspartnerinnen und -partnern anmelden konnten. Gestaffelt nach verschiedenen Altersgruppen spielen die fast 30 Teilnehmenden im Alter von 7 bis 19 Jahren Werke aus unterschiedlichen Stilepochen vom Barock bis hin zur Jazz-, Pop-, Rock- und Filmmusik. Die Bewertung erfolgt durch eine externe dreiköpfige Fachjury. In jeder der insgesamt sechs Altersgruppen werden erste bis dritte Preise vergeben. Zusätzlich werden Sonderpreise verliehen.

Neben dem Engagement der Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Musikschule Borken wird die Austragung des Klavierwettbewerbs ermöglicht durch eine Vielzahl an Unterstützern: So beteiligen sich die VR-Bank Westmünsterland und der Förderverein der Musikschule jeweils mit einer finanziellen Zuwendung. Außerdem stellt das Klavierhaus Gottschling gemeinsam mit der Firma Bösendorfer kostenfrei einen Konzertflügel zur Verfügung. (pd/kre)