Foto: Stadt Borken

BORKEN. Der Wochenmarkt am Gründonnerstag findet nun doch wie geplant statt. Der Donnerstag vor Ostern sollte nach Willen der letzten Konferenz von Bundeskanzlerin und den Regierungen der Länder einmalig zum „Ruhetag“ werden, um die Corona-Pandemie zu bekämpfen. Ein Markt wäre somit an diesem Tag nicht möglich gewesen. Borkens Marktbetreiber reagierten darauf und wollten den Markt zwei Tage vorziehen. Am späten Vormittag nahm Kanzlerin Angela Merkel nun aber die Regelung zurück. Es wird keine gesonderten Ruhetage vor Ostern geben. Der Markt kann somit am Donnerstag wie gewohnt von 8 bis 13 Uhr abgehalten werden. (pd/kre)