- Anzeige -

Weitere Neuzugänge bei Westfalia Gemen

Adel Alibasic verstärkt Mittelfeld, Stürmer Jan-Bernd Heisterkamp kommt im Sommer,

GEMEN. Einen weiteren Neuzugang für die Landesliga-Elf präsentiert der SV Westfalia Gemen. Mit Adel Alibasic (34) erhält die junge Geers-Elf Verstärkung im Mittelfeld. Der in Bosnien-Herzegowina geborene Rechtsfuß war in seinem Heimatland bei mehreren Vereinen bis in die zweite Liga aktiv. Zuletzt trug Alibasic das Trikot des SV Hochlar, ehe der Mittelfeldspieler nach Gemen umzog. Sein Ziel bei der Gemener Westfalia formulierte der Neuzugang klar: “Ich möchte dem Team mit meiner Erfahrung helfen, um in dieser Liga zu bleiben.” “Adel hat im Probetraining einen sehr guten Eindruck hinterlassen und wird uns sicherlich mit seiner Erfahrung bei den anstehenden Aufgaben weiterhelfen”, so Westfalia-Trainer Georg Geers.

Sein Nachfolger Thomas Zielaskowski freut sich über einen weiteren Transfer, der allerdings erst zum Sommer vollzogen wird. Dann kommt Stürmer Jan-Bernd Heisterkamp (19) vom FC Marbeck zurück an die Jugendburg. Der großgewachsene Stürmer trug bereits während seiner B-Jugendzeit das Gemener Trikot. Seine erste fußballerische Station war der FC Marbeck, während der D- und C-Jugend spielte er beim 1. FC Bocholt und trainierte zeitgleich bei Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach mit. Zuletzt war Heisterkamp bei den Senioren des FC Marbeck aktiv.

Über die Rückkehr in den WESCH-Sportpark an der Jugendburg freut sich nicht nur der Stürmer, sondern auch sein zukünftiger Trainer Thomas Zielaskowski: “Jan-Bernd ist ein sehr junger und talentierter Stürmer, der zu dem auch hochgewachsen ist. Er passt komplett in unsere Vorstellung…“ (pd/kre)

Jan-Bernd Heisterkamp und sein zukünftiger Trainer Thomas Zielaskowski.

Weitere Artikel