BORKEN. Wer spontan Lust auf eine fröhliche musikalische Reise durch die weite Welt der Musik hat, der sollte heute Abend oder morgen ins „Drive & Live“ Autokino auf dem Aquarius-Parkplatz kommen. Dort spielen an diesem Wochenende die Philharmonix, sieben junge aber hoch dekorierte Musiker, die als „The Vienna Berlin Music Club“ gerne einmal die ausgetretenen Pfade der klassischen Musik verlassen und sich populärer Musik aus Musical, Jazz, Pop und Rockmusik widmen.

Das Septett besteht aus sieben renommierten Orchestermusikern und Solisten der Wiener und der Berliner Philharmoniker. Das allein verspricht schon höchste Qualität. Die Philharmonix bestechen darüber hinaus durch unbändige Spielfreude, Lust am musikalischen Experiment und einer großen Portion Humor. Ihre Arrangements gewinnen zum Beispiel Stings „Englishman in New York“ oder der „Bohemian Rhapsody“ von Queen ganz neue Seiten ab. Und auch Klassiker wie Edvard Griegs „Romanza“ oder Erik Saties „Gnossienne“ erscheinen bei ihnen in einem ganz neuen Licht. Außerdem stellen sie eigene Kompositionen vor, für die in erster Linie die Ensemble-Mitglieder Stephan Koncz und Sebastian Gürtler verantwortlich zeichnen. Auf dem Programm bei „Drive &Live“ stehen am Freitag Werke von Brahms, Henry Mancini, Freddy Mercury und Sting. Am Samstag ist das Programm ähnlich abwechslungsreich und reicht von Johann Strauss über George Gershwin bis hin zu Queen.

Wer die Philharmonix bei schönstem Wetter und einer unvergesslichen Atmosphäre im Borkener Autokino erleben möchte, kann auch kurzfristig noch telefonisch (02861 – 703 85 86) Karten vorbestellen, die dann an der Abendkasse hinterlegt werden. (kre)