Ein O macht den Unterschied zwischen zwischen Barlo und Barolo aus. Foto: AdobeStock

Was kommt dabei heraus, wenn man 16 unbedeutende Menschen in ein unbedeutendes Dorf schickt? Ein Reality-TV-Reihe bei RTL. Sorry, liebe Barloerinnen und Barloer, Eure Heimat ist zweifelsohne schön, aber nicht wirklich aufsehenerregend. Warum ausgerechnet bei Euch „Das Sommerhaus der Stars“ steht, bleibt mir und möglicherweise auch Euch ein Rätsel. RTL hat allerdings die Qualitäten sofort erkannt. „Die örtliche Infrastruktur ist sehr gut und sorgt für ein perfektes Urlaubsgefühl daheim“, heißt es seitens des Senders.

Eine Glosse von HALLO-Redakteur Ewald Kremer

Das gilt es zu überprüfen. Es gibt befestigte Straßen, eine davon führt über Hemden nach Bocholt, eine nach Rhede und eine nach Winterswijk. Ist ja schon mal was! Es gibt eine Kirche, einen Kindergarten und eine Grundschule. Davon dürften die „Sommerhäusler“ aber keinen Gebrauch machen. Auf den Rad- und Wanderwegen rund um Barlo, im Bus nach Bocholt, im Anrufsammeltaxi und auf dem wöchentlichen Bauernmarkt wurde bis dato auch noch kein Sommerhaus-Bewohner gesehen.

Wie sieht es mit den touristischen Highlights aus? Die örtlichen Wirte schweigen sich darüber aus, ob Restaurants, Biergärten, Kegelbahn und Minigolfanlage von den Stars frequentiert wurden. Das Gildeschützenfest im Juni wurde abgesagt, der alle zwei Jahre stattfindende Kreativ- und Töpfermarkt Anfang September hingegen könnte stattfinden. Dann sind die Stars aber schon längst wieder daheim. Clubs, Uferpromenade, Modemeile und Schickimicki-Lokale gibt es in Barlo nicht. Dafür kann man beim abendlichen Blick aus dem Fenster beobachten, wie sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Vielleicht meinten die von RTL das, als sie von „landschaftlich guten Voraussetzungen“ sprachen.

Vor vollmundigen Formulierungen schreckt das RTL-Marketing eh nicht zurück. „Endlich wieder Reality-TV der allerfeinsten Sorte“, hieß es jüngst in der Presse-Ankündigung zum Sommerhaus. „Im schönen NRW werden die acht neuen Promipaare 2021 gemeinsam lachen, in lustigen Spielen gegeneinander antreten und sich vielleicht auch das eine oder andere Mal in die Haare kriegen“, texteten die RTLer weiter.

Wer saß noch gleich im schönen Juni im noch schöneren Barlo ein? Ach ja: Moderator Mola Adebisi & Adelina Zilai, “Unter uns”-Schauspieler Lars Steinhöfel & Dominik Schmitt, Reality-TV-Stars Samira & Yasin Cilingir, Elisabeth Marie “Sissi” Hofbauer & Transgender-Ikone Benjamin “Ben” Ryan Melzer, “Goodbye Deutschland”-Auswanderer Stephan “Steff” Jerkel & Peggy Jerofke, Schauspielerin Michelle Monballijn & Reality-TV-Star Mike Cees-Monballijn, Theaterregisseur Roland Heitz & Musicaldarstellerin Janina Korn sowie Partyschlagersänger Almklausi & seine Frau Maritta. Ich kenn mich nicht aus, aber diese Personen scheinen nicht einmal B- oder C-Promis zu sein. Ich fürchte sogar, das Alphabet reicht nicht aus, um sie zu kategorisieren.

Für Barlo gibt es aber eine gute Nachricht: Gerüchten zufolge soll das nächste „Sommerhaus“ in Kuhschiss Hagen bei Sundern stehen. Da wohnen noch weniger Menschen und die Hänge von Wildewiese könnten ihrem Namen alle Ehre machen.