Ausschnitt aus dem Bild "Schwinden". Foto: Sighard Gille/FARB

BORKEN. Das Team des FARB (Forum Altes Rathaus Borken) lädt am 18. Februar um 17.30 Uhr zu einer digitalen Führung durch die Ausstellung “Sighard Gille – Schwinden” ein. In einer ca. halbstündigen Zoom-Konferenz führt FARB-Leiterin Britta Kusch-Arnhold live durch die Präsentation im Saal der historischen Heilig-Geist-Kirche und stellt ausgewählte Kunstwerke vor. Dabei können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch Fragen stellen.

Anzeige

Sighard Gille ist bekannt als einer der namhaftesten Vertreter der „Neuen Leipziger Schule“. Seine Arbeiten, die einfühlsam, oft ironisch und mit Sinn für Ambivalenzen alltägliche Situationen schildern, bestechen durch einen fulminanten Farbauftrag, überbordende Kompositionen und erzählerische Fülle. Die Borkener Ausstellung wurde vom „Kunstvereins artline und mehr“ initiiert.

Der virtuelle Rundgang ist die letzte Möglichkeit, einen Einblick in die Gille-Ausstellung zu erlangen. Sie war kurz vor dem Lockdown Ende Oktober 2020 eröffnet worden, die Bilder werden nur noch bis zum 7. März im FARB hängen. Wer an der Zoomsitzung teilnehmen möchte, sollte eine E-Mail an info@farb.borken.de schreiben. Der Online-Link zur Führung wird dann zugeschickt. (pd/kre)