Auf den Rangertouren erhalten die Teilnehmer einen exklusiven Blick auf die Flamingos im Zwillbrocker Venn. Foto: Christoph Rückriem

ZWILLBROCK. Wegen der hohen Nachfrage gibt es am kommenden Sonntag, 05. Juli, eine weitere Tour „Venngeheimnisse“. Das meldet die Biologische Station Zwillbrock. Um 13.30 Uhr nimmt ein Ranger die Kleinstgruppe über verschlungene Wege mit zu einem exklusiven Beobachtungsplatz, um die Flamingos im Venn und die Landschaft noch besser kennen zu lernen. Insbesondere geht der Blick auf die Flamingokolonie auf der Insel im Lachmöwensee. Zwischenzeitlich haben die Flamingos schon den ersten Bruterfolg zu verzeichnen und die Ornithologen zählen noch weitere besetzte Nester.

Dabei gelten die Abstandsregelungen bei Exkursionen und in geschlossenen Räumen die Vorgabe von fünf Quadratmetern Platz im Kursus pro Person. Beim Betreten des Besucherzentrums sollen Mund-Nase-Schutzmasken getragen werden, bei Exkursionen in den Naturgebieten ist das unter Einhaltung der Abstandsregelungen nicht notwendig. Mit den gebuchten Teilnahmetickets ist auch ein Ausstellungsbesuch sowie eine Erfrischung verbunden.

Die Kosten betragen 15 Euro (Kinder 10 Euro). Weitere Termine sind jeweils vormittags und nachmittags am Sonntag 12. Juli. Wer sich einen Platz in der Besuchergruppe sichern möchte kann sich unter Tel. 02564-986020 bei der Biologischen Station Zwillbrock anmelden. (pd/kre)