Stecken mitten in den Planungen für einen Unverpackt-Laden für Borken (v.l.n.r.): Julia Ohters, Mechtild Schulze Hessing, Miriam van der Sanden, Doris Thewes und Anne Thewes. Foto: Stadt Borken

Borken. Im Rathaus fand jetzt ein Arbeitstreffen mit der Bürgermeisterin und der Wirtschaftsförderung zur Idee des Unverpackt-Ladens in Borken statt. Die Projektinitiatorinnen Miriam van der Sanden, Anne Thewes und Doris Thewes von „Natürlich unverpackt – Gemeinsam in Borken“ erklärten den Vertreterinnen der Stadt ihr Konzept. Die Stadt Borken möchte das Projekt gern unterstützen und bot ihre tatkräftige Hilfe über die Wirtschaftsförderung an. Julia Ohters und Katrin Damme werden das Projekt bis zur Umsetzung mit begleiten. Am kommenden Sonntag (15. Dezember) wird der Verein gegründet, der sowohl den Unverpackt-Laden eröffnen aber auch einen Raum für Begegnung und Austausch zum Thema Umweltschutz durch nachhaltiges Konsumverhalten schaffen möchte.

Wer mehr zum Thema erfahren möchte, den Verein unterstützen möchte und/oder Vereinsmitglied werden möchte, kann Miriam van der Sanden unter Tel. 02861/902298 kontaktieren oder eine E-Mail an info@unverpackt-borken.de schreiben. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.unverpackt-borken.de oder auf der Facebook-Seite „Natürlich unverpackt – gemeinsam in Borken“. (pd/vr)