Foto: E. Kremer

BORKEN. Eine schwerletzte Person und zwei Leichtverletzte sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 12.30 Uhr auf der Landwehr in Höhe Baumeister/Spiller ereignet hat. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten die eingeklemmte Fahrerin eines Kleinwagens befreien, der frontal mit einem Firmen-Transporter zusammengestoßen war. Die Befreiung gelang zügig, die verletzte Person, eine 73-jährige Frau aus Heiden, war ansprechbar und wurde offenbar nicht lebensgefährlich verletzt. Sie wurde zur stationären Versorgung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 43-jährige Fahrer des Transporters sowie sein 23-jähriger Beifahrer, beide aus Borken, verletzten sich nur leicht.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei geriet der Kleinwagen in Richtung Heiden fahrend auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort auf der linken Frontseite mit dem entgegenkommenden Kastenwagen. Dabei wurde die Schnauze des Pkw stark eingedrückt. Auch der Kastenwagen war nicht mehr fahrtauglich. Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei waren mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort. Unter anderem wurde auslaufende Flüssigkeit abgestreut. Die Landwehr war bis 15 Uhr zwischen Otto-Hahn-Straße und Ramsdorfer Postweg in beide Richtungen gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 12.000 angegeben. (pd/kre)