Moritz Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung, freut sich auf die Wiedereröffnung des Modehauses Cohausz nach der Umbauphase.

Im Modehaus Cohausz in Borken hat sich in den letzten Monaten viel getan. Nachdem Anfang des Jahres die Kinderabteilung “Cohausz Kids” unter dem neuen Namen “PICO” in die ehemalige Kettelhack-Apotheke an der Mühlstraße in Borken eingezogen ist, gab es im Hauptgeschäft viel Platz für Neues. Durchgestylt und mit individuellen Farb- und Einrichtungskonzepten versehen, erstrahlen die Damen- und Herrenabteilung in einem völlig neuen Gewand. 

Die Damenabteilung erstreckt sich nun über das gesamte erste Erdgeschoss, während die Herrenabteilung das erste und zweite Stockwerk einnimmt. Durch den gewonnenen Platz wurden neue Hersteller in das Sortiment aufgenommen und bestehende Marken erhalten mehr Präsentationsfläche.

Neben einem ansprechenden Design war für die Geschäftsführung auch die Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema. Vorhandene Regalsysteme wurden nicht entsorgt, sondern umgestaltet, neu lackiert und in die neue Raumgestaltung integriert. 

Insgesamt ist so ein neues Raumgefühl entstanden, das modern und großzügig wirkt und zum Verweilen und Bummeln einlädt.