Trickbetrug am Straßenrand

Foto: AdobeStock_Heico Knüverling

Borken. Der Sprit sei ihm ausgegangen – mit dieser
Behauptung hatte es ein 21-Jähriger am Sonntag in Velen-Ramsdorf
geschafft, an Geld zu kommen. Der Rumäne ohne festen Wohnsitz in
Deutschland hatte gegen 11.40 Uhr auf der Bundesstraße 67 in Höhe
“Zum Lünsberg” einen 20 Jahre alten Autofahrer angehalten. Zeugen
hatten bereits zuvor die Polizei verständigt, weil ihnen das
Verhalten des 21-Jährigen verdächtig vorkam. Als die Polizei eintraf,
hatte der hilfsbereite 20-Jährige dem Mann gerade Geld ausgehändigt.
Angesichts der eintreffenden Beamten gab dieser es wortlos zurück.
Die Polizisten fertigten eine Anzeige und erhoben eine
Sicherheitsleistung Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des
Betrugs und bittet weitere mögliche Zeugen oder Geschädigte, sich
beim Kriminalkommissariat in Borken zu melden: Tel. 02861/9000. (ots)