Weltreisende Ina Spogahn. Foto: pd

BORKEN. Zu einem Bildvortrag lädt die VHS am kommenden Dienstag (5.10.) in das VHS-Forum an der Heidener Straße 88 ein. Ina Spogahn zeigt dann Fotos ihrer Reisen, die sie in den letzten zehn Jahren in alle Welt geführt haben. Dazu berichtet sein von außergewöhnlichen Erlebnissen und Lektionen, die sie das Leben gelehrt hat.

Spogahn gab 2008 ihren gut bezahlten Job als TV-Redakteurin und ihre Wohnung in Berlin auf, um in die weite Welt zu ziehen. Seitdem wandelt sie abseits der ausgetrampelten Pfade durch Asien, Afrika, Australien, Neuseeland und Zentralamerika. Stets auf der Suche nach spannenden Begegnungen, neuen Abenteuern und dem, was das Leben mit Sinn erfüllt. Die Referentin erzählt in ihrem Jubiläumsvortrag unter anderem von ihrem Leben in einer guatemaltekischen Familie, einer ungeplant langen Auszeit in Kambodscha, der zufälligen Begegnung mit dem Dalai Lama und wie sie schließlich ihre zweite Heimat ausgerechnet in Indien fand.

Der Eintritt zum Vortrag beträgt 6 Euro. Teilnehmen können gemäß der 3-G-Coronaregel alle Personen, die geimpft, genesen oder aktuell negativ getestet sind (Nachweis erforderlich). Anmeldungen sind unter www.vhs.borken.de möglich. Für individuelle Fragen und Hilfestellungen steht Ihnen das VHS Sekretariat telefonisch unter 02861/939 238 und per E-Mail unter vhs@borken.de zur Verfügung. (pd/kre)