Tanzen für die Seele

Ein neues Angebot der "Caritas Trauerbrücke" Borken

Tanzen befreit die Seele: Das neue Angebot der Caritas richtet sich an Trauernde, die das Gedankenkarussel unterbrechen möchten. Foto: Pixabay

Borken. Die „Caritas Trauerbrücke“ hat im Juni ein neues Angebot gestartet für Menschen, die gern Musik mögen und Freude daran haben, sich dazu zu bewegen. Die Trauerbegleiterin Bianca Jurga lädt herzlich ein zu den 14-tägigen Treffen von 19.30 bis 21 Uhr in Borken, an der Landwehr 72.

„Einfach ganz bei sich sein, sich spüren, Spaß haben, das Gedankenkreisen unterbrechen und die Gefühle zulassen – das ist es, was wir zwanglos gemeinsam tun möchten. Wenn sich dabei Gespräche auch über erlittene Verluste ergeben, kann das natürlich sein, aber hier dürfen sich die Teilnehmer auch einfach etwas Gutes tun, ohne reden zu müssen,“ so Bianca Jurga. Eine der Teilnehmerinnen sagte nach dem zweiten Treffen: „Es hat sich ein Knoten im Bauch gelöst, das hat gut getan.“

Die weiteren Termine sind am kommenden Montag (23. Juli), am 20. August, am 3. September und am 17. September. Bitte Getränke und Verpflegung selbst mitbringen. Wer nähere Infos möchte, kann sich gerne bei Bianca Jurga unter Tel. 02864/6022 melden.

- Anzeige -