Startschuss für das „NaturErlebnis-Spielgelände Pröbstingsee“

Die Bauarbeiten für den neuen Spielplatz am Pröbstingsee beginnen am kommenden Montag (9. September).

Am Pröbstingsee entsteht in den kommenden Monaten eine barrierefreie, inklusive, generationsübergreifende und naturnahe Spiel-/Erlebnislandschaft. Grafik: Stadt Borken

Borken. In der kommenden Woche beginnen die Bauarbeiten auf dem Spielgelände am Pröbstingsee. Der Baubetriebshof der Stadt Borken hat bereits in den letzten Wochen die alten Spielgeräte demontiert und die Fläche freigemacht, sodass nun mit dem Neubau begonnen werden kann. Bis Mitte April 2020 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Mit einer feierlichen Eröffnung soll der Spielplatz im Frühjahr 2020 freigegeben werden.

Inklusive, barrierefreie Spielwelt

Allen Besuchern des Borkener Pröbstingsees wird dann im Sinne der Inklusion und Integration ein neuer Spielplatz zur Verfügung stehen. Für 550.000 Euro soll dort nun anstelle des vorhandenen Spielplatzes am Pröbstingsee eine barrierefreie, inklusive, generationsübergreifende und naturnahe Spiel-/Erlebnislandschaft mit einem barrierefreien WC-Gebäude entstehen. Nach einem umfangreichen Bürgerbeteiligungsprozess zur Entwicklung des „NaturErlebnis-Spielgeländes Pröbstingsee“ stehen der Stadt Borken für die Umsetzung Fördergelder in der Höchstsumme von 250.000 Euro aus dem “LEADER-Programm” zur Verfügung.