Starkes Geschlecht am Gewehr

Die Gründungsmitglieder der "Frauenschützen Münsterland" freuen sich auf ihr erstes Schützenfest am 27. April in Gemen. Foto: Privat

Borken. Die Resonanz auf die Vereinsgründung der “Frauenschützen Münsterland” war so gewaltig, dass das geplante Schützenfest am 27. April (Samstag) auf dem Kalverkamp in Gemen wohl schon jetzt für viele Münsterländer Frauen der Höhepunkt des Jahres werden wird. Das erste Schützenfest der Frauenschützen Münsterland soll ein Fest für die ganze Familie sein. Es startet um 13 Uhr an der Vogelstange im Sternenbusch in Gemen. Während die Frauen mit echtem Schrot auf den Vogel schießen, wird es gleichzeitig für Kinder einen Spielbereich mit Hüpfburg, Kinderschminken, Tombola für den guten Zweck und vielem mehr geben. Nach dem erfolgreichen Vogelschießen erwählt die erste Königin des Vereins ihren König und das Paar wird mit Insignien geschmückt. Gegen 18 Uhr marschiert das Königspaar mit allen Mitgliedern und Gästen von der Vogelstange zum Schützenfestzelt auf dem Kalverkamp in Gemen. Für Stimmung am Abend sorgen die „VIP Entertainment Band“ aus Münster sowie ein DJ.

Kartenvorverkauf ist gestartet

Um im ersten Schützenfestjahr besser planen zu können, sind die Karten für die Zeltparty ab sofort zum Preis von acht Euro im BZ- Ticketcenter, Goldstraße 2, erhältlich. Mitglieder erhalten freien Eintritt. Weitere Infos über den Verein sowie zur Mitgliedschaft, die übrigens nur zehn Euro Jahresbeitrag kostet, gibt es im Internet unter www.frauenschützen-münsterland.de sowie via E-Mail an: frauenschuetzen-ml@web.de. Zum ersten Kennenlernen treffen sich alle Mitglieder am 23. Februar (Samstag) um 19 Uhr bei „Getränke Quelle Wilger“, Boumannstraße 12, im Rahmen der ersten Generalversammlung. (vr)

Den vollständigen Artikel mit weiteren Informationen über den Verein finden Sie in der Januar-Ausgabe des HALLO-Magazins, die am 24. Januar (Donnerstag) erscheint.