Foto: pexels.com

BORKEN. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Borken erneut an der Kampagne, um damit ein deutliches Zeichen für Klimaschutz und Radverkehr zu setzen. Über 400.000 Menschen aus 1.127 Kommunen folgten im letzten Jahr diesem Aufruf und legten mehr als 77 Millionen Kilometer auf dem Fahrrad zurück. Ziel der Kampagne ist es, den Radverkehr in der Stadt voranzubringen und viele BürgerInnen für das Radfahren im Alltag zu gewinnen. Bundesweit wird das Stadtradeln vom Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Schutz des Weltklimas, koordiniert.

Vom 16. August bis zum 05. September heißt es also: „Auto stehen lassen und das Fahrrad benutzen!“ Beim Stadtradeln sollen sich Teams bilden und während des Aktionszeitraums alle Kilometer erfassen, die mit dem Fahrrad zurückgelegt wurden. Am lokalen Wettbewerb teilnehmen können alle, die in Borken wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen. Die Teilnehmer registrieren sich online unter www.stadtradeln.de und tragen ihre Kilometer dort ins km-Buch ein oder tracken diese über die Stadtradeln-App. Für Teilnehmer, die ihre Daten nicht im Internet eintragen möchten, hält die Tourist-Information Borken Erfassungsbögen bereit. Diese können dort während des Aktionszeitraums abgegeben werden.

Prämiert wird in mehreren Kategorien – natürlich die besten Teams, aber auch Unternehmen, Sportvereine, Schulklassen und Familien. Zu gewinnen sind Einkauf-Gutscheine des Werbekreises Borken im Wert von 75, 100 und 150 Euro, die bei zahlreichen Einzelhändlern oder auch auf dem Feierabendmarkt eingelöst werden können. Alternativ kann der Gewinn auch für eine gemeinnützige Initiative in Borken gespendet werden. (pd/kre)