- Anzeige -

Sportlerehrung des Kreises

Auch drei Borkener unter den Geehrten

KREIS BORKEN. “Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet.” Mit diesem Zitat vom amerikanischen Erfinder und Unternehmer Thomas Alva Edison begrüßte gestern Abend (7. April) Landrat Dr. Kai Zwicker die erfolgreichsten heimischen Spitzensportlerinnen und -sportler des Jahres 2021 in der Dreifach-Sporthalle des Berufkollegs Borken. Gut fünf Monate nach der “Doppelehrung” für die Jahre 2019 und 2020 standen nun zwei Mannschaften sowie elf Einzelsportlerinnen und -sportler im Mittelpunkt der vom Ensemble “Django Flint” musikalisch umrahmten Sportlerehrung des Kreises Borken 2021. Der Landrat zeichnete sie für ihre im vergangenen Jahr erzielten Höchstleistungen auf nationaler Ebene mit der “Ehrenmedaille des Sports” aus. Unter den Geehrten waren auch die Beachvolleyballerin Mia Feldhaus (RC Borken-Hoxfeld), der Borkener Reiter Lukas Wilhelm Sühling und der Drachenbootsportler Karl-Heinz Hall (Kurpfalz Dragon e.V.), ebenfalls aus Borken. Außerdem wurden drei Sportlerinnen der Sportschützen Raesfeld ausgezeichnet.

- Anzeige -

Bevor Landrat Dr. Kai Zwicker auf die Erfolge der hiesigen Spitzensportlerinnen und -sportler einging, blickte er in einem Gespräch mit dem Moderator Dirk Terbahl auf das schwierige Sportjahr 2021. Obwohl angesichts der Pandemie der Sportbetrieb eingeschränkt gewesen sei, habe es erneut herausragende Ergebnisse und außergewöhnliche Leistungen von Spitzensportlerinnen und -sportlern gegeben. Und das wolle der Kreis natürlich auch honorieren. “Der rote Teppich ist im wahrsten Sinne des Wortes für sie ausgerollt worden”, sagte Dirk Terbahl mit einem Augenzwinkern.

Ausgezeichnet werden besonders erfolgreiche Athletinnen und Athleten, wenn sie ihren Wohnsitz im Kreis Borken haben oder einem Sportverein im Kreisgebiet angehören. “Bei den Auszeichnungen zeigt sich wieder einmal die Vielfalt der Sportarten, die in unserem Kreis ausgeübt werden”, freute sich Dr. Zwicker. “Mein Dank gilt auch den Eltern bzw. dem familiären Umfeld unserer Leistungssportlerinnen und Leistungssportler sowie auch den Übungsleitern, Trainern und Führungskräften in den Vereinen und den Verantwortlichen in der Sportpolitik”, betonte Landrat Dr. Zwicker am Ende der Ehrung noch einmal ausdrücklich. Nur durch deren Engagement werde Leistungssport vor Ort möglich und das ergebe dann erfreulicherweise auch zahlreiche nationale Spitzenergebnisse! (pd/kre)

Weitere Artikel