Mit Bernd Roters(links im Bild) vom Raesfelder Bauamt und Andre Olbing freuen sich vor allem die Kinder aus Homer über den neugestalteten Spielplatz an der Homeraner Schule. Foto: pd

RAESFELD. Nach einer gründlichen Umgestaltung und Renovierung ist der Spielplatz an der Homeraner Schule jetzt wieder zum Spiel freigegeben. Viele Spielgeräte hier waren in die Jahre gekommen und wurden nun durch neue ersetzt. Außerdem wurde neuer Sand in der Spielplatzmitte eingebracht und eine neue Rasenfläche zum Toben wurde angelegt. Im Mittelpunkt steht ein Viereckturm mit Rutsche und Sandaufzug, der viele Spiel- und Klettermöglichkeiten bietet. Eine Doppelschaukel mit einem Schaukelbrett und einem Kleinkindersitz wurden aufgestellt. Geturnt werden kann an einer Zweier-Reckstange. Eltern und auch vorbeikommende Radtouristen freuen sich über die neue Bank mit Picknicktisch, an der man Mitgebrachtes verzehren und sich ausruhen oder auch treffen kann.

„Damit auch Homer wieder einen attraktiven Spielplatz hat wurden hier neben den Leistungen, die der gemeindliche Bauhof erbracht hat, rund 17.500 Euro investiert“, sagt Bernd Roters vom Bauamt der Gemeinde. „Wir freuen uns, dass es durch diese Aufwertung einen attraktiven Anlaufpunkt für Jung und Alt in unserer Bauernschaft gibt“, sagte Andre Olbing, Ratsmitglied der Gemeinde Raesfeld und Geschäftsführer des Homeraner Schützenvereins, bei der Wiedereröffnung. (pd/kre)