Ab Montag, 1=. August, wird Sommerkleidung im KARO in Borken und in Bocholt für die Hälfte angeboten. Foto. DRK

BORKEN/BOCHOLT. Sommer-Schluss-Verkauf (SSV) in den Sozialkaufhäusern KARO des Roten Kreuzes im Kreis Borken: Vom Montag, 10. August, bis einschließlich Samstag, 22. August, gibt es zwei Wochen lang in beiden Häusern in Borken und Bocholt besondere Aktionen, teilt der DRK-Pressedienst mit.

Für Kleidung werden die Preise erheblich reduziert, um 50 Prozent! Sie sind eh schon niedrig angesetzt: Verkauft werden in den KAROs für einen guten Zweck grundsätzlich guterhaltene Artikel und Waren des Hausgebrauchs, die von Bürgern aus der Region gespendet worden waren.  „Es wird Platz für neue Ware benötigt. Daher muss die Abteilung für Sommerkleidung am besten komplett leergeräumt werden“, heißt es in der Rotkreuz-Ankündigung. Weiterhin werde zu den Öffnungszeiten neue Ware als Spende angenommen. Sie wird zu günstigen Preisen an jedermann weiterverkauft.

Die Kaufhäuser in Borken im Rotkreuz-Zentrum an der Röntgenstraße 6 und in Bocholt an der Kreuzstraße 18 bieten praktisch alle Waren an, die in einem Haushalt benötigt werden. Sie stehen allen Kunden offen. Die Waren bestehen zu 100 Prozent aus Spenden der Bevölkerung. Gespendet werden Möbel, Kleidungsstücke, Hausrat, Bücher, Elektrogeräte, Spielsachen. Sie werden direkt zum Kaufhaus gebracht, große Möbelteile auch beim Spender abgeholt. Zu den Öffnungszeiten werden von den KARO-Teams auch gerne wieder neue Wintertextilien als Spende angenommen, heißt es in der Rotkreuz-Mitteilung.

Das KAROs arbeiten inklusiv mit Menschen mit und ohne Handicap – seit Jahren ein Erfolgsmodell. Die KAROs werden integrativ geführt: Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten zusammen. (pd/kre)