RAESFELD. Das sogenannte „Waldbaden“ ist zwar nichts mehr Neues, erfreut sich aber einer immer größer werdenden Beliebtheit in der Bevölkerung. Die Natur aktiv zu genießen, sich bewusst zu entspannen und seinen eigenen „Akku“ wieder aufzuladen – wo könnte man jenes besser als in einem der letzten großen zusammenhängenden Waldgebieten am rechten Niederrhein, dem Dämmerwald südöstlich von Raesfeld. Unter der Leitung des Forstwirtschaftsmeisters und Naturführers Mike Dienstbier wird am Sonntag, 21. Juni 2020, 10.30 Uhr eine Exkursion der Biologischen Station Zwillbrock durch den Dämmerwald angeboten.

Diese ca. 12km lange Wanderung führt die Teilnehmenden durch die Leichtigkeit des sommerlichen Waldes, um fernab vom Alltagsstress wahrlich genießen zu können. Auf dem Wendepunkt der Wanderung durch das Naturschutzgebiet wird an einer Jagdhütte ein kleiner „Waldimbiss“ gereicht und anschließend eine klassische Ruhepause zur zusätzlichen Entspannung einnehmen. Selbstverständlich werden tourbegleitend interessante und spannende Informationen zur Natur und Kulturhistorie des Dämmerwaldes vermittelt. Die Teilnehmer sollten wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und eine Liegemöglichkeit (Isomatte o.Ä.) mitbringen. Die Kosten betragen 20,- €. Auf der Tour werden die geltenden Corona-Bestimmungen beachtet. Der Treffpunkt zur Wanderung ist in Schermbeck am Parkplatz Teufelsstein (Malberger Straße).

Weitere Informationen und Anmeldungen gibt es bei der Biologischen Station Zwillbrock unter Tel.: 02564/986020. (pd/kre)