- Anzeige -

Sommer, Schlösser, Virtuosen

Fünf Quartett-Ensembles zeigen ihr musikalisches Können

KREIS BORKEN. Fünf Streichquartette entführen Besucherinnen und Besucher in die musikalische Welt von Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert. Diese und weitere Komponisten sind bei der Konzertreihe “Sommer – Schlösser – Virtuosen – Klassik im Westmünsterland” zu hören. Im Mittelpunkt der Konzerte, die vom 12. Juni bis zum 10. Juli stattfinden, steht nicht nur die klassische Musik, sondern auch die Faszination der Streichquartette. Diese treten im stilvollen Ambiente historischer Bauwerke auf.

Die Konzerte finden immer sonntags um 17 Uhr statt. Den Auftakt macht am 12. Juni das Leonkoro Quartett gemeinsam mit Philipp Scheucher (Klavier) im Fürstensaal Schloss Ahaus. Am 19. Juni kommt das Bennewitz Quartett in die Stiftskirche St. Margareta in Legden-Asbeck. Das Mandelring Quartett spielt am 26. Juni in der Barockkirche Zwillbrock. Am 3. Juli tritt das Ensemble Quatuor Voce im Rittersaal der Jugendburg Gemen auf. Und schließlich darf man sich noch auf das Noah Quartett und Florian Glemser (Klavier) freuen, die am 10. Juli im Rittersaal von Schloss Raesfeld die Konzertreihe abschließen.

Der Programmflyer liegt in allen Filialen der Sparkasse Westmünsterland, in den Rathäusern und Tourismusinformationen im Kreis Borken sowie im Kreishaus Borken aus. Das Konzertprogramm ist im Internet unter www.kult-westmuensterland.de/kult/kultur/konzertreihen/sommer-schloesser-virtuosen/ zu finden. Der Eintritt für Erwachsene je Konzert beträgt 17,50 Euro, Schüler zahlen 12,50 Euro. Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt. Karten können im Ticketportal https://www.localticketing.de/events/30252-virtuosen-2022 gebucht werden, auch Freitickets. (pd/kre)

Weitere Artikel