Sebastian Pufpaff kommt Anfang Februar mit seinem Programm „Wir nach“ nach Borken. Foto: Manuel Berninger

BORKEN. „Die Hoffnung stirbt zuletzt und in diesen Zeiten von Lockdown und Reduzierung, haben wir auch die Aussicht auf Verbesserung und Unterhaltung verdient“, meint das Kulturbüro Niederrhein und wirbt für einen Auftritt des Kabarettisten Sebastian Pufpaff am 4. Februar kommenden Jahres im Vennehof an. Der unter anderem aus der heute Show bekannte Entertainer spielt sein Programm „Wir nach“. Beginn ist um 20 Uhr.

Anzeige

„Finden Sie sich gelegentlich heulend in Embryonalstellung liegend im Bus wieder und haben den Daumen im Mund ihres Sitznachbarn? Dann ist es Zeit zu mir zu kommen. Lassen Sie die Realität hinter sich. Folgen Sie dem letzten integren Menschen des Planeten. Einem Kabarettisten. Die Diktatur der Satire hat begonnen. Es lebe der Humor, es regiert der Wahnsinn…“, sagt Pufpaff im Hinblick auf die jüngsten Ereignisse der Weltgeschichte. Und er rät „Folgen Sie dem Clown, es sei denn, Sie heißen Batman!“

Soweit es möglich sei, soll die Veranstaltung unter den dann herrschenden Corona-Bedingungen durchgeführt werden, schreiben die Veranstalter. Es bestehe die Möglichkeit, Karten online auf www.reservix.de zu reservieren oder zu kaufen. Die Kartenpreise beginnen bei 27,75 Euro. (pd/kre)