HEIDEN. Ein 80jähriger Heidener verstarb heute (5.3.) nach einem schweren Unfall, der sich gegen 10.30 Uhr auf der Lembecker Straße ereignet hat. Nach dem Frontalunfall seines Autos mit einem Lkw war der Mann noch ins Borkener Krankenhaus gebracht worden. Ob der Unfall todesursächlich war oder ein medizinischer Notfall, muss noch geklärt werden.

Anzeige

Der Heidener war nach Angaben der Polizei in Richtung Lembeck unterwegs gewesen. “Einem hinter ihm fahrenden Zeugen fiel die unsichere Fahrweise des 80-Jährigen auf, der zudem dem linken Blinker dauerhaft und bis zur späteren Unfallstelle eingeschaltet hatte. Ein entgegenkommender Sattelzugfahrer (52/Heiden) hatte das Fahrverhalten des 80-Jährigen ebenfalls beobachtet und deutlich abgebremst, da er davon ausging, dass der Autofahrer nach links abbiegen wollte. Letztlich fuhr der Autofahrer frontal gegen den Lkw”, heißt es in der Polizeimeldung. Die Besatzung eines DRK-Fahrzeugs, die zufällig vor Ort war, kümmerte sich mit anderen Erstrettern um den nicht mehr ansprechbaren Mann.

Der oben genannte Zeuge gab an, dass der 80-Jährige vor dem Unfall möglicherweise schon einen entgegenkommenden Abfallentsorgungs-Lkw touchiert haben könnte. Polizeibeamte suchten die Firma auf, fanden an dem betreffenden Lkw aber keine Unfallspuren. (pd/kre)