Bisherige und neue Bürgermeisterin in Borken: Mechtild Schulze Hessing. Foto: pd

BORKEN. Mechtild Schulze Hessing hat mit 74,7 % der abgegebenen Stimmen souverän ihr Amt als Rathauschefin verteidigt. Herausforderer Martin Schulz kam auf 25,3 %. 20.094 Wählerinnen und Wähler gaben ihre Stimme ab, das sind 58 % aller Wahlberechtigten.

Die CDU wurde klar stärkste Partei. Sie holte 52,3 % der Stimmen und stellt im kommenden Stadtrat 20 Abgeordnete. Die SPD bekam 16,1 % der Stimmen (6 Sitze), die UWG 10,2 % (4 Sitze), die Grünen 14,0 % (5 Sitze), die FDP 4,1 (2 Sitze) und die AfD 2,3 % (1 Sitz). Die Linke erreichte 0,9 % der Stimmen, das reicht nicht zum Einzug in den Stadtrat. (kre)