Coronaschnelltestungen sind ab sofort auch am Borkener St. Marien-Hospital möglich. Foto: pd

BORKEN. Ab sofort gibt es in Borken eine weitere Möglichkeit, sich auf das Coronavirus schnelltesten zu lassen. Das Klinikum Westmünsterland hat jetzt eine Teststelle vor dem Haupteingang des Marien-Hospitals eingerichtet. Zunächst wird sie bis zum morgigen Freitag geöffnet sein, ab Montag (10.Mai) dann an sieben Tagen in der Woche. Dies teilte heute das Klinikum mit.

„Der Betrieb ist erst einmal täglich von 14 bis 18 Uhr geplant, jedoch ist eine Ausweitung der Öffnungszeiten nicht ausgeschlossen“, schreibt Kliniksprecher Tobias Rodig. Der „Walk-Thru“ sei leicht zu finden. Er befindet sich direkt auf der Rampe am Krankenhausaufgang.

Im Rahmen der Teststrategie im Kampf gegen das Corona-Virus kann sich jede Bürgerin und jeder Bürger mindestens einmal pro Woche gratis testen lassen. Die Antigen-Schnelltestung in der neuen Teststation am Krankenhaus findet in der Regel mit Termin statt. Die Anmeldung funktioniert unkompliziert und wie bei vielen anderen Teststationen auch über die bewährte Chayns-App der Ahauser Firma Tobit oder online auf corona.chayns.de. Über die Plattform ist im Anschluss an den Test auch das Testergebnis abrufbar.

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, sich ohne Terminbuchung testen zu lassen. In beiden Fällen werde man bei einem positiven Testergebnis sofort an die ZAD des Krankenhauses zur Abnahme eines erforderlichen PCR-Tests weitergeleitet. (pd/kre)